Kommentar von Stephan-Andreas Casdorff

Berlin ohne Langstreckenflüge

Ab in den Urlaub – direkt von Berlin nach Helsinki kein Problem. Auch nicht nach Rom, Stockholm, London, Zürich, Düsseldorf, Mallorca… Moskau. Wer weiter weg will, muss umsteigen.

Ein Flugzeug der britischen Fluggesellschaft EasyJet startet in Berlin
Ein Flugzeug der britischen Fluggesellschaft EasyJet startet in Berlin | © dpa

Direktflüge aus der Hauptstadt sind eher rar. Im Tagesspiegel-Interview bemängelte das auch der Berliner Flughafen-Chef Engelbert Lütke-Daldrup. Die Begründung: fehlende Flugrechte. Kritisiert hatte das auch schon Easy Jet und gleichzeitig die Nähe zwischen Lufthansa und Bundesverkehrsministerium dafür verantwortlich gemacht, dass viele Flugrechte an Frankfurt gehen. Berlin sei benachteiligt. Für eine Hauptstadt sei das nicht akzeptabel meinen viele.

Ist es wirklich so dramatisch, wenn man, um von der Hauptstadt aus weit weg zu fliegen, in München oder Frankfurt umsteigen muss? Ein Kommentar von Stephan-Andreas Casdorff, Chefredakteur des Berliner Tagesspiegels...

Stephan-Andreas Casdorff
Stephan-Andreas Casdorff | © radioeins/Schuster