Kommentar von Markus Feldenkirchen

Der Fall Nawalny: "Bloße Rhetorik reicht einfach nicht mehr aus"

Das Vorgehen gegen den inhaftierten Putin-Kritiker Nawalny und der Konflikt in der Ostukraine. Die Beziehungen von Russland zu Europa und den USA sind auf einem Tiefpunkt angelangt. Um gegen seine Haftbedingungen zu protestieren, ist Alexej Nawalny vor drei Wochen in den Hungerstreik getreten.

Zum Datenschutz: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Mitteilung an den Empfänger (optional):