Kommentar von Hajo Schumacher

Solidaritätszuschlag wird (fast) abgeschaft

Der Solidaritätszuschlag: 1991 führte Bundeskanzler Helmut Kohl  ihn ein, um den Aufbau Ost zu unterstützen. Knallhart limitiert und nur für eine begrenzte Zeit. Er hielt sein Versprechen. Nach einem Jahr wurde der Solidaritätszuschlag abgeschafft - aber 1995 wieder eingeführt. Gestern hat sich die Große Koalition auf einen Austieg aus dem Soli geeinigt.

Posten für den Solidaritätszuschlag auf einem Steuerschreiben © imago images / Christian Ohde
Posten für den Solidaritätszuschlag auf einem Steuerschreiben | © imago images / Christian Ohde

Nach monatelangem Streit innerhalb der Koalition steht nun fest: Der Soli wird abgeschafft - zumindest teilweise. Der Plan von SPD Finanzminister Olaf Scholz wurde gestern vom Kabinett abgenickt. Ab 2021 soll der Solidaritätszuschlag für die meisten gestrichen werden - der Rest aber soll ganz oder teilweise weiter Soli zahlen.

Das Kabinett hat entschieden - gut so oder so lala? Der Kommentar von Hajo Schumacher, Kolumnist der Berliner Morgenpost.

Posten für den Solidaritätszuschlag auf einem Steuerschreiben © imago images / Christian Ohde
imago images / Christian Ohde
Download (mp3, 5 MB)

radioeins Kommentator

Hajo Schumacher

Kolumnist der Berliner Morgenpost

Hajo Schumacher (Foto: Dirk Bleicker)

Hajo Schumacher wurde 1964 in Münster geboren. Er studierte Journalistik, Politikwissenschaften und Psychologie. Von 1990 bis 2000 arbeitete er beim Spiegel, zuletzt als Co-Leiter des Berliner ... [mehr]