Kommentar von Ann-Kathrin Hipp

Coronapandemie: Politik ruft zum Impfen auf, aber die Termine sind knapp

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist in den letzten Wochen auf utopische Werte gestiegen. Heute liegt sie bei fast 400. Die Politik versucht daher, die Menschen vom Impfen zu überzeugen.

Ann-Kathrin Hipp © Privat
Ann-Kathrin Hipp | © Privat

Doch wer aktuell versucht, einen Impftermin in einem der Berliner Impfzentren zu bekommen, wird enttäuscht. Auf der Website erfährt man schlicht:

"Bitte beachten Sie, dass aufgrund der hohen Nachfrage alle Verfügbarkeiten ausgebucht sind. Bitte versuchen Sie es erneut zu einem späteren Zeitpunkt." Und nun?

Scheitert hier der politische Wille - mal wieder - an der praktischen Umsetzung? Ein Kommentar dazu von der freien Journalistin und Publizistin Ann-Kathrin Hipp.