Der Kommentar von Markus Feldenkirchen

Neue Eskalationsstufe: Putin droht mit Einsatz von Nuklearwaffen

Seit Mittwoch gilt die militärische Teilmobilmachung in Russland – das heißt etwa 300.000 Reservisten sollen an die Front entsandt werden. In deutlich schärferen Worten als zuvor warnte Wladimir Putin in seiner Fernsehansprache vor Angriffen auf russisches Staatsgebiet - und ließ dabei auch Atomwaffen nicht unerwähnt.

Markus Feldenkirchen
Markus Feldenkirchen | © Maurice Weiss
Nukleare Bedrohung: nur ein Bluff oder ernst zu nehmen? Wie sollten wir uns jetzt verhalten?

Es kommentiert Markus Feldenkirchen, politischer Autor beim Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".