Der Kommentar von Friedrich Küppersbusch - Prominente warnen vor Lieferung schwerer Waffen in die Ukraine

Friedrich Küppersbusch © imago images/Reiner Zensen
imago images/Reiner Zensen
Friedrich Küppersbusch | © imago images/Reiner Zensen Download (mp3, 5 MB)

Alice Schwarzer, Dieter Nuhr und Martin Walser, sie und weitere Prominente haben in einem offenen Brief Bundeskanzler Olaf Scholz aufgefordert, keine schweren Waffen an die Ukraine zu liefern, weder direkt noch indirekt.

Denn so könne Deutschland zur Kriegspartei werden, es drohe ein Weltkrieg. Statt dessen solle Scholz sich für einen Waffenstillstand einsetzen, einen Kompromiss finden, den beide Seiten akzeptieren könnten. Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrej Melnik, warf den Unterzeichnern bereits vor, nichts aus der Geschichte gelernt zu haben. Sind diejenigen, die Waffenlieferungen in die Ukraine befürworten, Kriegstreiber? Ein Kommentar von Friedrich Küppersbusch.