Die radioeins Klimaminute

Mikroplastik

Kunststoff ist überall. Viele Produkte in unserem Alltag sind ohne Plastik gar nicht denkbar. Von den 1950er Jahren bis 2015 werden weltweit über acht Milliarden Tonnen Kunststoff hergestellt, allein die Hälfte davon in den letzten 13 Jahren.

Plastikmüll im Meer / Symbolgrafik © IMAGO / fStop Images
Plastikmüll im Meer / Symbolgrafik | © IMAGO / fStop Images

Das Problem: Millionen von Tonnen gelangen davon als Mikroplastik in unsere Umwelt. Als Mikroplastik bezeichnet man Plastikteile, die kleiner als 5 Millimeter sind und die beispielsweise beim Zerfall von größeren Plastikteilen anfallen.

Mikroplastik verunreinigt nicht nur die Gewässer, sondern auch die Luft. Selbst der für die Düngung der Felder verwendete Schlamm aus den Klärwerken enthält Kunststoffe, die so auf den Feldern landen. In unseren Organismus gelangen sie also nicht nur über die Atemluft oder den Verzehr von Meerestieren. Auch in Obst, Gemüse, Honig, Bier und Mineralwasser ist Mikroplastik.*

 

* In einer früheren Version wurde ausgeführt, Mikroplastik würde unseren Organismus schädigen. Dazu gibt es noch keine validen Forschungsergebnisse, darum wurde dieser Satz entfernt.