Die radioeins Klimaminute

CO2-Verbrauch in Deutschland

Knapp 740 Millionen Tonnen CO2 hat Deutschland im vergangenen Jahr in die Atmosphäre geblasen. Das sind ca. 9 Tonnen pro Kopf. Zwei Drittel sollen davon innerhalb der nächsten 20 Jahre eingespart werden. Damit soll die Erderwärmung unter der Grenze von 1,5 Grad gehalten werden.

Fabrikschornsteine und CO2-Emissionen © IMAGO / Ikon Images
Fabrikschornsteine und CO2-Emissionen | © IMAGO / Ikon Images

Immerhin: Bei vorbildlicher Lebensweise, wenn man Fahrrad fährt statt Auto, sich vegan ernährt, auf Flugreisen verzichtet und auch sonst keine fossilen Brennstoffe verwendet, kann man diesen Ausstoß jetzt schon beinahe halbieren. Aber viel mehr ist in einem Industrieland wie Deutschland derzeit noch nicht drin. Denn für die Bereitstellung von Strom, Transportmitteln, Wärme und den vielen anderen Verbrauchsgütern, müssen immer noch Kohle oder Erdöl herhalten.

Was man machen könnte, um diese Bilanz noch etwas zu verbessern, sofern man es sich leisten kann: zum Beispiel in Aufforstungsprojekte investieren, die das überschüssige CO2 wieder aus der Atmosphäre filtern.

Fabrikschornsteine und CO2-Emissionen © IMAGO / Ikon Images
IMAGO / Ikon Images
Download (mp3, 1 MB)