Klimaminute

Black Box Erde

Stellen Sie sich vor die Erde ist ein riesiges Flugzeug, in dem wir alle gemeinsam sitzen. Wenn dieses Flugzeug wegen der Klimakrise mal abstürzen sollte, wäre es doch gut für die Nachwelt zu wissen, was da schief gelaufen ist. Genau das ist die Idee der Black Box Erde des Australiers Jim Curtis, im Hauptberuf Creative Director bei einer großen Werbeagentur.

Flugzeug wirft Schatten über den Globus © imago images/Ikon Images
Flugzeug wirft Schatten über den Globus | © imago images/Ikon Images

Auf einem abgelegenen Gelände in Tasmanien hat er eine riesige Black Box aufgebaut, die Daten zum fortschreitenden Klimawandel aufzeichnen soll.

Der busgroße Granitkasten wird mit Solarstrom betrieben, hat einen eigenen Internetzugang. Ein halbes Jahrhundert lang sollen alle relevanten Daten gespeichert werden: Temperaturen an Land und in den Meeren, der Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre, die Versauerung der Ozeane, das Artensterben oder die Landnutzung. Aber auch Medienberichte über den Klimawandel sollen gesammelt werden.

Überlebende nach einem Klimakollaps sollen die Ursachen rekonstruieren können. Gleichzeitig sollen die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden, indem ihr Handeln bzw. Nichhandeln aufgezeichnte wird.

Flugzeug wirft Schatten über den Globus © imago images/Ikon Images
imago images/Ikon Images
Download (mp3, 1 MB)