Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins

Highlights des Kunstjahres 2020

Marie Kaiser ist das Herz genauso wichtig wie der Kopf – jedenfalls, wenn es um Kunst geht. Sie streift durch Galerien und Museen, Hinterhöfe und Straßen, Läden und Bars – immer auf der Suche nach Kunst, die bewegt. Wird sie fündig, verrät sie es hier auf radioeins.

Art aber fair
Art aber fair

Das neue Jahr ist jetzt acht Tage alt, wahrscheinlich der Moment, in dem Sie schon alle guten Vorsätze über den Haufen geworfen haben, die Sie sich am Silvesterabend vorgenommen haben.

Wir wäre es, wenn Sie 2020 mal nicht weniger essen oder mehr Sport treiben, sondern einfach öfter in Ausstellungen gehen und mehr Kunst in Ihr Leben holen?

Was das neue Jahr in Sachen Kunst bringt, das weiß radioeins-Kollegin Marie Kaiser.

Einer der Ausstellungshöhepunkte erwartet uns im März – da erinnert sich Berlin zurück an ein Kunstgroßereignis, für das 110.000 Quadratmeter Stoff verbraucht wurden und das dann auch schon wieder 25 Jahre zurückliegt! Christo und Jeanne Claudes Verhüllung des Reichstags. Im März zeigt das Palais Populaire Unter den Linden in Berlin-Mitte einen chronologischen Überblick über alle Projekte von Christo und Jeanne Claude in fast sechs Jahrzehnten.

Den anderen Ausstellungshöhepunkt gibt es dann im September. Da wird im Gropius Bau die erste deutsche Retrospektive des japanischen Kunst-Superstars Yayoi Kusama gezeigt.

Mehr zum Thema

Art aber fair
radioeins/Ralf Schuster

Marie Kaiser

Art aber fair
Studio Kai Stuht

Cora Knoblauch

Art aber fair
radioeins/Schuster

Kunstkritiken auf radioeins