Fünf Jahre in 30 Tagen

Hier kommt Alex - Folge 21

Mexiko 1803. Nachdem Humboldt Lima verlassen hat, reist er über Ecuador nach Mexiko-Stadt.

Hier kommt Alex #21 © Melcher
Hier kommt Alex #21 | © Melcher

Er ist begeistert von der Azteken-Kultur. Ganz im Gegensatz zu den Zuständen in Santiago de Querétaro, einer Stadt in Zentralmexiko, die für ihre Tuchmanufakturen bekannt ist.

"Die Fabriken ähneln Gefängnissen. Ein Pförtner, der einem Kerkermeister gleicht, öffnet die Tür, die ansonsten stets verschlossen bleibt. Nichts Schmutzigeres, nichts Stinkenderes, nichts Düstereres, nichts Ungesünderes als diese Werkstätten."

Die Behandlung der Arbeiter entsetzt Humboldt. Er beobachtet, wie sie von den Fabrikherren in die Verschuldung getrieben werden.  Doch ein Weg raus aus den Schulden, ist für sie oft ausweglos, da sie mit falschen Abrechnungen oder mit zu teuren Kleidungsstücken bezahlt werden. Die Regierung sollte sich unbedingt mit diesen Missständen befassen, schreibt Humboldt in seinen Aufzeichnungen.