Schichtwechsel

Budget für Arbeit

Wie sinnvoll ist dieses Förderprogramm für behinderte Menschen auf dem Arbeitsmarkt?

Aktionstag "Schichtwechsel" - Kampagnenmotiv
Aktionstag "Schichtwechsel" - Kampagnenmotiv | © LAG WfbM

Immer noch landet die überwiegende Zahl der Menschen mit Schwerbehinderung in Berufsförderungswerken und Behindertenwerkstätten und damit auf einem Sonderarbeitsmarkt. Nicht zuletzt aufgrund der UN-Behindertenrechtskonvention, die auch Deutschland ratifiziert hat, soll und muss sich daran etwas ändern.

Ein möglicher Ansatz ist das "Budget für Arbeit", ein neues Förderinstrument, dass auf einen Mix von Subventionen für Arbeitgeber und Unterstützung des Beschäftigten an seinem Arbeitsplatz außerhalb der Werkstatt setzt. 

Wie läuft die Umsetzung bisher in Berlin? Wie sonnvoll ist das Instrument? Für welche Beschäftigten kommt es in Frage? Geht es für die bisherigen Teilnehmer auf? Fragen über Fragen an unseren Kollegen Henning Schmidt...