Finals 2019

Sebastian Brendel, Kanu

Kommende Wochenende steht Berlin ganz im Zeichen des Sports: Die Finals finden statt, zum allerersten Mal, quer durch die Berliner Sportstätten – von Olympiastadion bis Jahn-Sportpark. Die Finals sind gebündelte Meisterschaften in gleich zehn Sportarten.

Kanute Sebastian Brendel © imago images/Sven Simon
Kanute Sebastian Brendel | © imago images/Sven Simon

 

Sebastian Brendel ist 31 Jahre jung, Bundespolizist und wohnt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Potsdam. Nachdem Brendel sich in seiner Jugend in verschiedensten Sportarten versuchte, hat ihn eine bis heute nicht mehr losgelassen – der Kanurennsport.

Mittlerweile kniet er nun schon seit zwei Jahrzehnten außerordentlich erfolgreich in einem Canadier. Als dreifacher Olympiasieger, mehrfacher Welt- und Europameister hat er das erreicht, wovon andere Spitzenathleten nur träumen. Sebastian Brendel ist zudem Träger des Silbernen Lorbeerblattes, der höchsten verliehenen sportlichen Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland.

Nun könnte man denken, der Junge hat doch schon alles erreicht, warum quält er sich jeden Morgen ab 7.00 Uhr auf das Wasser (ja, auch im Winter) und kehrt erst nach mindestens vier harten Trainingseinheiten zurück ins traute Heim? Die Antwort ist ziemlich einfach. Brendel will mehr und genau das macht ihn so erfolgreich. Mit den Olympischen Spielen 2020 in Tokio steuert der Potsdamer auf seine dritten Spiele zu.

Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg, der mit großen Aufgaben versehen ist. Ein Höhepunkt sind sicherlich "Die Finals – Berlin 2019". Bei denen Brendel, der für den Kanu Club Potsdam startet, vor einem breiten Publikum Bestleistungen abrufen muss, um auf der von ihm weniger geliebten 160 m Distanz, den Titel nach Hause zu paddeln.

Marie Kaiser und Christoph Azone sprechen darüber mit dem Kanuten Sebastian brendel.

Kanute Sebastian Brendel © imago images/Sven Simon
imago images/Sven Simon
Download (mp3, 5 MB)


Quelle: Finals 2019