Ägyptische Gaststudentin angefahren

Prozessbeginn in Cottbus

Es ist der 15. April 2017, die Nacht zu Ostersonntag: Die 22-jährige Shaden M., ägyptische Gaststudentin an der Uni Cottbus, ist noch mit Freunden in der Stadt unterwegs, da wird sie vor der Stadthalle von einem Auto erfasst und so schwer verletzt, dass sie einen Tag später im Krankenhaus stirbt.

Unfallort in Cottbus (Quelle: Privat)
Unfallort in Cottbus | © Privat

Offenbar  war das Auto viel zu schnell unterwegs. Dann, so berichten damals Augenzeugen, soll der Unfallfahrer angehalten und ausgestiegen sein, allerdings nicht um zu helfen. Stattdessen soll er die schwerverletzte Ägypterin mit fremdenfeindlichen Parolen beschimpft haben. Der Fall sorgte bis nach Ägypten für Aufregung. Heute beginnt der Prozess. Die Anklage lautet fahrlässige Tötung.

Wir sprechen mit Sebastian Schiller, Reporter im rbb-Studio Cottbus.