Die radioeins Konzertkritik

Nick Cave "Idiot Prayer - alone at Alexandra Palace"

Seit 1973 macht Nick Cave Musik, schreibt Gedichte, Bücher, Drehbücher– und spielte sogar in einigen Filmen. Gestern Abend war er in einem einmaligen, weltweiten Streaming Event zu erleben.

Nick Cave and The Bad Seeds © imago/ZUMA Press
Nick Cave and The Bad Seeds | © imago/ZUMA Press

Seit dem Tod seines Sohnes Arthur hat man den Eindruck, Nick Cave sucht Trost in der Öffentlichkeit. Er veranstaltete Talk-Abende und ungewöhnlich viele Konzerte. Sein letztes Konzert in Berlin allerdings wurde wegen Corona auf nächstes Jahr verschoben. Deshalb hat er sich etwas Besonderes überlegt: Er gab exklusiv ohne Publikum ein Konzert im renommierten Alexandra Palace in London, das man gestern Abend 21 Uhr Ortszeit im Stream ansehen konnte.

radioeins-Reporterin Claudia Gerth hat sich eingeloggt und berichtet darüber.

Nick Cave and The Bad Seeds © imago/ZUMA Press
imago/ZUMA Press
Download (mp3, 7 MB)