Ukraine-Konflikt

Militärische Invasion: US-Sicherheitsberater schätzen Gefahr hoch ein

Aus Brüssel berichtet Michael Schneider

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen des Ukrainekonflikts. Am Montag gab es Gespräche zwischen den USA und Russland, am Mittwoch folgte dann die Große Runde. Das erste Mal seit zweieinhalb Jahren führten Vertreter der 30 NATO-Staaten und Russlands Gespräche – über den Ukraine-Konflikt und Sicherheitsgarantien, die Moskau von dem transatlantischen Militärbündnis fordert.

Mikrofon mit radioeins-Hintergrund © radioeins
Mikrofon mit radioeins-Hintergrund | © radioeins

Den Westen treibt angesichts eines massiven russischen Gruppenaufmarschs an der Grenze zur Ukraine die Sorge um, dass Russland nach der Annexion der Krim 2014 derzeit einen Einmarsch im Nachbarland vorbereitet. Eine Befürchtung, die US-Sicherheitsberater teilen.

Wie die NATO darauf reagiert, darüber sprechen wir mit Michael Schneider, ARD-Korrespondent in Brüssel.