"Wir bleiben mehr"

KOSMOS-Festival heute in Chemnitz

Der Slogan "Wir sind mehr" ging letztes Jahr bundesweit durch die Presse, vor allem, weil dahinter 65.000 Menschen standen, die gemeinsam das Konzert am 3. September in Chemnitz besuchten. Das wiederum wurde als Reaktion auf die fremdenfeindlichen Ausschreitungen teils rechtsextremer Gruppen nach dem gewaltsamen Tod von Daniel H. veranstaltet.

Konzertbesucher beim "#wirsindmehr"-Konzert gegen Rechts in Chemnitz © imago/Future Image
Konzertbesucher beim "#wirsindmehr"-Konzert gegen Rechts in Chemnitz | © imago/Future Image

Nachdem sich im vergangenem Jahr rund 65.000 Menschen zum #wirsindmehr-Konzert in der Chemnitzer Innenstadt versammelt hatten, wird es heute die zweite Auflage der Veranstaltung geben.

Zu #wirbleibenmehr werden unter anderem Herbert Grönemeyer, Joris, Tocotronic und Fatoni auf verschiedenen Bühnen erwartet. Neben Konzerten wird es Lesungen, Ausstellungen, Panels und Diskussionen geben, die sich auf über 40 Spielflächen abspielen sollen.

Marie Kaiser und Christoph Azone sprachen darüber mit Holm Krüger vom Bündnis "Chemnitz ist weder grau noch braun" und der Band "Solche".

Konzertbesucher beim "#wirsindmehr"-Konzert gegen Rechts in Chemnitz © imago/Future Image
imago/Future Image
Download (mp3, 5 MB)