Inlusion - Wege in den Beruf

"Besser kann man sich gar nicht fühlen"

Morgen findet bundesweit wieder der Aktionstag „Schichtwechsel“ statt. Das heißt: einen Tag lang tauschen Menschen ohne Behinderung ihren Arbeitsplatz mit Menschen mit Behinderung. Initiiert hat den Tag die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. , um Vorurteile abzubauen und um zu zeigen, was Werkstätten und die Beschäftigten dort eigentlich alles leisten.

Eine Technikerin arbeitet im Rollstuhl © imago images/Sigrid Gombert
Eine Technikerin arbeitet im Rollstuhl. | © imago images/Sigrid Gombert

Aber es gibt auch Kritik an dem Werkstätten-Modell. In einer wirklich inklusiven Gesellschaft sollten strukturelle Hürden abgebaut werden, damit Menschen mit Behinderung auch auf dem sogenannten ersten Arbeitsmarkt eine Chance haben.

Gesa Ufer hat sich mit Leonie Geißelhardt getroffen, die für ihren Arbeitsplatz in der Staatsbibliothek am Potsdamer Platz kämpfen musste und jetzt sehr glücklich darüber ist, nicht in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen zu sein.

Eine Technikerin arbeitet im Rollstuhl © imago images/Sigrid Gombert
imago images/Sigrid Gombert
Download (mp3, 5 MB)