Thema im Brandenburger Innenausschuss

Ermittlungen gegen AfD-Abgeordneten von Lützow

Brandenburger Landtagspolitiker*innen haben die AfD aufgefordert, Konsequenzen aus dem Vorfall um den AfD-Abgeordneten Daniel Freiherr von Lützow zu ziehen. Die Polizei ermittelt gegen von Lützow im Zusammenhang mit einer illegalen Geburtstagsparty in Cottbus. Laut Polizei geht es um den Verdacht der Nötigung und Bedrohung von Polizeibeamten.

AfD-Landesvize Daniel Freiherr von Lützow soll Polizisten bedroht haben © imago images/Christian Spicker
AfD-Landesvize Daniel Freiherr von Lützow soll Polizisten bedroht haben | © imago images/Christian Spicker

Was war da los auf der Geburtstagsparty einer Cottbusser AfD-Politikerin am 27. Dezember? Fest steht: Nachbarn hatten die Polizei gerufen, wegen des Lärms. Die Gäste hielten sich zudem bei und mit der Party nicht an die geltenden Corona-Regeln. Und: Ein Gast griff die Polizisten an.

Nun gerät allerdings auch AfD-Landesvize und -Landtagsmitglied Daniel Freiherr von Lützow in den Fokus. Er soll den Beamten gedroht haben. Gegen ihn wird mittlerweile wegen Nötigung und Bedrohung von Polizeibeamten ermittelt.

Heute ist all das Thema bei einer Sitzung im Innenausschuss des Brandenburger Landtags, die per Videoschalte stattfindet. Und in genau diesem Ausschuss ist auch AfD-Politiker von Lützow selbst Mitglied und kann wegen einer Erkältung daran heute nicht teilnehmen.

radioeins-Landtagsreporterin Amelie Ernst berichtet darüber.

AfD-Landesvize Daniel Freiherr von Lützow soll Polizisten bedroht haben © imago images/Christian Spicker
imago images/Christian Spicker
Download (mp3, 5 MB)