rbb-Reportage

Die Anastasia-Sekte in Brandenburg

Unter dem Deckmantel der ökologischen Selbstversorgung, ähnlich den Hippie-Aussteigern, haben die Anhänger der „Anastasia Bewegung“ sich in ländlichen Gegenden Deutschlands auf sogenannten „Familienlandsitzen“ niedergelassen, vier davon allein in Brandenburg.

Szenefoto aus Kontraste - Die Reporter - Bio, braun und barfuß | rbb/Frank Ludwig
Szenefoto aus Kontraste - Die Reporter - Bio, braun und barfuß | © rbb/Frank Ludwig

Was grün klingt ist eigentlich rechtsesoterisches Gedankengut, den Anführern der Bewegung werden Verbindungen zu Reichsbürgern, Holocaust-Leugnern und der Identitären Bewegung zugeschrieben.

Der Journalist Silvio Duwe hat zwei Jahre lang undercover recherchiert, wer hinter der Anastasia- Bewegung steht. Heute Abend um 21.15 Uhr zeigt das rbb-Fernsehen seine Reportage „Bio, braun und barfuß. Rechte Siedler in Brandenburg“, die einen exklusiven Blick in eine verborgene rechtsesoterische Lebenswelt wirft.

Christoph Azone und Stefan Rupp sprachen darüber mit Silvio Duwe.

Szenefoto aus Kontraste - Die Reporter - Bio, braun und barfuß | rbb/Frank Ludwig
rbb/Frank Ludwig
Download (mp3, 6 MB)