Konsequenzen in der Politik

Der Fall Özil: Wenn Sport politisch wird

Seit einer Woche begleitet uns die Debatte um den Rücktritt von Nationalspieler Mesut Özil - und sie geht weiter.

Fußball-Profi Mesut Özil © dpa/Stefanus Ian
Fußball-Profi Mesut Özil | © dpa/Stefanus Ian

Bundestrainer Jogi Löw und die Mitglieder der Nationalmannschaft schweigen bisher, DFB-Präsident Reinhard Grindel weist die Rassismus-Vorwürfe zurück und der DFB-Integrationsbeauftragte und Ex--Fußball-Profi Cacau sagt, die Konsequenzen aus dem Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hätten Özil klar sein müssen. Özils Rassismus-Vorwürfe bezeichnete Cacau als "sehr hart", Kritik sei nicht gleich Rassismus.

Über einen Fall, in dem Sport politisch wird, sprechen Marie Kaiser und Stefan Rupp mit André Hahn. Er ist Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages und sportpolitischer Sprecher der Fraktion „Die Linke“.

Fußball-Profi Mesut Özil © dpa/Stefanus Ian
dpa/Stefanus Ian
Download (mp3, 6 MB)