Aktuell

China-Rückkehrer in Berlin in Quarantäne

In Berlin-Tegel sind gestern 20 Deutsche aus China angekommen. Die Maschine kam aus der am stärksten vom Corona-Virus betroffen chinssischen Stadt Wuhan. Sie kommen 14 Tage lang in einer Klinik in Köpenick in Quarantäne.

Von Polizei eskortiert, fährt ein Krankenwagen vom militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel © dpa/Soeren Stache
Von Polizei eskortiert, fährt ein Krankenwagen vom militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel | © dpa/Soeren Stache

20 deutsche Rückkehrer aus der chinesischen Stadt Wuhan sind gestern auf dem militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel gelandet. Wegen der Gefahr durch das Corona-Virus werden sie abgeschirmt und für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt. Dazu werden sie im DRK-Klinikum Köpenick untergebracht und beobachtet. Nach Angaben des Roten Kreuzes läuft ihre Versorgung völlig unabhängig vom restlichen Patientenbetrieb.  

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci kündigte an, Ergebnisse der Tests auf das Corona-Virus sollten heute vorliegen. Auch sei Berlin gut aufgestellt, betonte sie.

Wir sprachen mit DRK -Generalsekretär Christian Reuter.

Von Polizei eskortiert, fährt ein Krankenwagen vom militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel © dpa/Soeren Stache
dpa/Soeren Stache
Download (mp3, 5 MB)

In China stieg die Zahl der Todesfälle inzwischen auf 811. Gestern starben 89 Menschen, so viele wie noch nie an einem Tag. Die Zahl der bestätigten Infektionen liegt bei etwas mehr als 37.000.