Bundesrat

Tempolimit durch die Hintertür

Rasen ohne Limit? Dafür ist Verkehrsminister Andreas Scheuer schon seit Langem. Er will das Tempolimit auf deutschen Autobahnen mit allen Mitteln verhindern. Dabei zeigen Umfragen: eine knappe Mehrheit der Deutschen befürwortet eine Geschwindigkeitsbegrenzung.

Ein Verkehrsschild zur Tempobegrenzung auf 130 km/h steht im Depot einer Autobahnmeisterei © imago images/photothek
Ein Verkehrsschild zur Tempobegrenzung auf 130 km/h steht im Depot einer Autobahnmeisterei | © imago images/photothek

Doch das Thema polarisiert. Auch die GroKo ist gespalten: Viele SPD-Politiker sind für ein Limit, die Union dagegen. Kommt das Verbot durch die Hintertür? Heute will der Bundesrat über ein Tempolimit entscheiden und den Bundestag zwingen, sich erneut mit dem Thema zu beschäftigen.

Die meisten Länder, wie zum Beispiel Brandenburg, werden sich aber voraussichtlich enthalten. Für ein klares Ja sind derzeit nur die rot-rot-grün regierten Länder Bremen und Berlin. Und was sagen die Studien zu einem möglichen Tempolimit – und über dessen Sinn und Unsinn?

Darüber sprechen wir jetzt mit Siegfried Brockmann, dem Leiter der Unfallforschung der Versicherer im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Ein Verkehrsschild zur Tempobegrenzung auf 130 km/h steht im Depot einer Autobahnmeisterei © imago images/photothek
imago images/photothek
Download (mp3, 5 MB)