Psychische Erkrankungen

Berlin macht depressiv

Es ist inzwischen hoffentlich allen bewusst, dass es einen Unterschied gibt zwischen „Mal schlecht drauf sein“ und einer Depression. Die Depression ist eine Volkskrankheit!

Eine Frau steigt während eines Regenschauers die Treppen aus der U-Bahn-Station Französische Straße in Berlin hinauf
Eine Frau steigt während eines Regenschauers die Treppen aus der U-Bahn-Station Französische Straße in Berlin hinauf | © imago/photothek

Laut Robert-Koch-Institut erkranken mehr als elf Prozent der Menschen in Deutschland mindestens einmal im Leben an einer Depression. Und in einer neuen Untersuchung der Krankenkasse „Barmer“ kam jetzt raus: Besonders viele Menschen davon leben in Berlin.
 
Darüber sprechen wir mit Gabriela Leyh, Landesgeschäftsführerin der Barmer Berlin/Brandenburg.

Eine Frau steigt während eines Regenschauers die Treppen aus der U-Bahn-Station Französische Straße in Berlin hinauf
imago/photothek
Download (mp3, 4 MB)