60 Jahre Anwerbeabkommen

Hakan Demir sitzt für die SPD im Bundestag

Es war ein nur zweiseitiges Dokument und doch hat es, bis heute, einen großen Einfluss auf die deutsche Gesellschaft. Unterschrieben wurde es vor genau 60 Jahren, Ende Oktober 1961: Das deutsch-türkische Anwerbeabkommen.

Hakan Demir (SPD)
Hakan Demir (SPD) | © picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Markus Schreiber

Der deutschen Wirtschaft fehlten Arbeitskräfte und so kamen 800.000 von Ihnen aus der Türkei. Viele von ihnen sind geblieben. Ihr Fleiß und ihre Leidenschaft haben Deutschland zu dem gemacht, was es heute ist, sagt der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beim Festakt zum 60. Jahrestag:

"Ihre Kinder und Enkel, die bauen jetzt an diesem Deutschland weiter. Und wir brauchen sie dabei. Sie sind Handwerker oder Künstlerinnen und Musiker, Unternehmerinnen, Impfstoffentwickler, Richterinnen und Staatsanwalte, Abgeordnete..."

Einer dieser Abgeordneten ist Hakan Demir. Sein Großvater ist vor 50 Jahren nach Krefeld – jetzt ist sein Enkel für die SPD in den Bundestag gezogen. Wir haben mit Hakan Demir gesprochen.

Hakan Demir (SPD)
picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Markus Schreiber
Download (mp3, 5 MB)