TV-Rede von Putin

Ukrainische Reaktionen auf Teilmobilmachung der russischen Armee

Erst verkündete Russland die Durchführung von Referenden, das heißt "Scheinreferenden", in den russisch-besetzten Gebieten Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja - scheinbar um einer ukrainischen Gegenoffensive zuvorzukommen. Und dann die Meldung über eine Teilmobilmachung.

Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, hält im Mariinskyi-Palast eine Ansprache auf dem Welternährungsgipfel per Videoübertragung © dpa/Zuma Wire
Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, hält im Mariinskyi-Palast eine Ansprache auf dem Welternährungsgipfel per Videoübertragung | © dpa/Zuma Wire
Teilmobilmachung heißt: 300.000 russische Reservisten sollen an die Front eingezogen werden. Während Wladimir Putins Drohungen, vor allem in Hinblick auf eine mögliche nukleare Eskalation, im Westen nicht ohne Sorge aufgenommen werden, reagierte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Mittwoch. "Sie reden über Gespräche, aber sie kündigen eine militärische Mobilisierung an, sie reden über Gespräche, aber sie kündigen Scheinreferenden in den besetzten Gebieten der Ukraine an. Russland will krieg, das ist die Wahrheit."

Über die ukrainischen Reaktionen auf die Teilmobilmachung der russischen Armee sprechen wir mit der ARD-Korrespondentin Andrea Beer.