Auf dem Weg nach Riga

Ethnische Russ*innen in Lettland und der Krieg Russlands gegen die Ukraine

Ab dem kommenden Montag sendet radioeins eine Woche lang aus Riga, der lettischen Hauptstadt. Lettland war jahrzehntelang Teil der Sowjetunion, bevor es 1991 wieder unabhängig geworden ist.

Radiobrücke Riga
Radiobrücke Riga | © radioeins / rbb
Das Land teilt knapp 300 Kilometer Grenze mit Russland – und nicht erst seit dem russischen Angriff auf die Ukraine ist das Verhältnis zum mächtigen Nachbarn gespannt. Gleichzeitig ist ein gutes Viertel der Bevölkerung russisch-stämmig und spricht auch russisch.

Über die Situation im mittleren der drei baltischen Staaten sprechen wir mit Reinhard Krumm. Der Journalist und Historiker leitet das Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Riga.
Radiobrücke Riga
radioeins / rbb
Download (mp3, 6 MB)