Berlinale Talk | Encounters

Sozialhygiene von Denis Côté

Jeder Film von Berlinale-Stammgast Denis Côte ist einzigartig, doch Hygiène Sociale behauptet seine Unberechenbarkeit besonders trotzig und beweist: Äußere Einschränkungen, etwa durch eine Pandemie, können den gestalterischen und erzählerischen Erfindungsreichtum enorm beflügeln.

Der Dandy Antonin weiß mit Worten umzugehen. Er hätte das Zeug zum berühmten Schriftsteller, aber meist nutzt er sein Talent nur, um sich aus misslichen Situationen herauszulavieren. Aufgerieben zwischen Anpassung an die Gesellschaft und dem Versuch, ihr zu entkommen, sieht er seinen Charme und Witz unvermittelt auf eine harte Probe gestellt.

Fünf Frauen wollen seinem Treiben nicht mehr einfach zusehen: seine Schwester, seine Gattin, die Frau, die er begehrt, eine Finanzbeamtin und eine Frau, die zum Opfer seiner kleinen Verbrechen wird.

Berlinale-Stammgast Denis Côte behauptet mit diesem Film seine Unberechenbarkeit. Wir rechnen aber fest mit seinem Gastauftritt im Berlinale Talk.