Mo 01.03.
2021
20:30

Berlinale Talk | Wettbewerb

Memory Box von Joana Hadjithomas und Khalil Joreige

"Memory Box" ist das Meisterstück der Künstler*innen und Filmemacher*innen Joana Hadjithomas und Khalil Joreige, die seit Jahren der Frage nachgehen, welche Rolle das Erinnern für die Darstellung von Zeitgeschichte spielt. Dazu gehört auch die Beschäftigung mit den emotionalen Folgen von Kriegstraumata.

Joana Hadjithomas und Khalil Joreige interessiert in Ihren Filmen immer wieder das Erinnern. Dazu gehört auch die Beschäftigung mit den emotionalen Folgen von Kriegstraumata.

In "Memory Box" bringen sie sich selbst ins Spiel: Als Archivmaterial für die Geschichte von Maia und Alex dienten Hefte und Tonbänder, die Joana zwischen 1982 und 1988 führte und besprach, sowie Khalils Bürgerkriegsfotos. Die Social-Media-Ästhetik, mit der Alex aufgewachsen ist, und die physisch präsenten Bilder aus der Jugend ihrer Mutter treten in einen Dialog. Über den Knut Elstermann heute Abend mit ihnen spricht.