Mo 11.02. 21:30

Berlinale | Wettbewerb

The Operative

Rachel, die anders heißt, spricht mehrere Sprachen fließend und ist überall und nirgends zu Hause. Perfekte Voraussetzungen für eine Agentin, findet auch der israelische Auslandsgeheimdienst Mossad, der sie rekrutiert. Ihr Verbindungsmann Thomas hält große Stücke auf sie; auch die Einsatzleitung in Israel ist von ihr überzeugt, und so wird Rachel mit einer Undercover-Mission in Teheran beauftragt.

Cas Anva © snapshot/Seeliger
Cas Anva | © snapshot/Seeliger

Fasziniert von dem fremden Land, fügt sie sich vorsichtig in den Alltag vor Ort ein und beginnt eine Affäre mit dem Geschäftsmann Farhad, den sie ausspähen soll. Ihre Aufträge werden immer anspruchsvoller und gefährlicher, und schließlich entscheidet sie sich auszusteigen. Thomas, dem sie nur eine kryptische Nachricht hinterlässt, muss sie finden, ehe sie Israel gefährlich werden kann.
Diane Kruger steht als Mossad-Agentin in jeder Sekunde überzeugend im Mittelpunkt der verschachtelten Handlung, die sich durch verschiedene Länder und Zeitebenen zieht. Nach der Romanvorlage von Yiftach Reicher Atir, selbst ehemaliger israelischer Geheimdienstmitarbeiter, erzählt Regisseur und Drehbuchautor Yuval Adler einen spannenden Spionagethriller um die Frage nach der eigenen Identität.
Quelle: Berlinale

Knut Elstermann sprach im Berlinale Nighttalk mit Regisseur Yuval Adler und Darsteller Cas Anva über den Film.

Cas Anva © snapshot/Seeliger
snapshot/Seeliger
Download (mp3, 19 MB)
The Operative © Kolja Brandt
The Operative | © Kolja Brandt