Barfly

Trinken ohne Kater und Tanz im Frannz

Seit einem Monat haben Kneipen & Bars in Berlin wieder geöffnet. Unter strengen Hygiene-Konzepten und Abstandsregelungen geht auch der Barbetrieb im Frannz in der Kulturbrauerei im Sommergarten weiter.

radioeins Sommergarten im Frannz © radioeins
radioeins Sommergarten im Frannz | © radioeins

Der Frannz-Club, kann bereits auf eine bewegte Vorgeschichte als Kultur- und Musikstätte verweisen - heute ist er eher für Restaurant, Biergarten und Swing-Unterricht bekannt. Der Club ist noch geschlossen. Tanzen verboten. Aber wielange noch? Und wer war eigentlich dieser Erich Franz. Meryem Celik spricht darüber mit unserem Gastgeber und Host des Frannz, Alex Knoke, der sicher auch den ein oder anderen leckeren Sommerdrink kredenzen wird.

radioeins Sommergarten im Frannz © radioeins
radioeins
Bar Zeroliq © privat
Bar Zeroliq | © privat

Der neue Sober-Lifestyle-Trend

In der zweiten Stunde blickt Barfly auf den neuen Sober-Lifestyle-Trend. Nach dem Vegan-Hype hat sich das Trinken und Feiern ohne Rausch in anderen Metropolen, wie New York und London, schon etabliert. Das britische „Mindful Drinking Festival“ macht es vor.

Berlins Nachtleben ist dagegen eigentlich eher für Rausch und Exzesse berühmt. Besonders in den letzten Monaten ist der Alkoholkonsum drastisch angestiegen. In Berlin-Friedrichshain setzt jetzt die Bar „Zeroliq“ dagegen. Deutschlands erste alkoholfreie Bar. Die Betreiber Peter Kenzelmann und Slavena Korsun warten mit 30 verschiedenen Craft-Bieren, rund 20 entalkoholisierten Weinen und Sektsorten sowie Longdrinks und Cocktails auf Basis alkoholfreier Destillate auf. Dazu Tapas? Na klar ... vegan!

Bar Zeroliq © privat
Bar Zeroliq | © privat

Berliner Street Swing von den „Red Chucks“

Violine, Ukulele, Banjo, Gitarre, Miniklavier und Kontrabass sind nur einige der Instrumente der drei „Red Chucks“ aus Berlin, die am liebsten unplugged Musik der 20er bis 60er Jahre spielen. Ob Oldtimejazz, Swing oder Bluegrass, Berliner Gassenhauer oder auf Wunsch auch mal ein 20 minütigen Lindy-Hop Crashkurs. Die drei professionellen Berliner Musiker*innen leben ihren Traum von Musik ohne Grenzen mit ständigem Instrumenten Wechsel und Satzgesang. Endlich konnten wir sie mal einfangen und sind auf ihr erstes Album „Kapriolen & Klimbim“ gespannt.

The Red Chucks © Sven Hagolani
The Red Chucks | © Sven Hagolani

Bei Barfly von Anfang an dabei ist auch radioeins „Einsichten-Stimme“ Michael Noack, der wieder live die Liquid Lyrics spricht und wieder einen schönen Schluck aus dem Buch nimmt. In diesem Sinne: Auf die Gesundheit! Cheers!

Adressen:

Frannz Sommergarten

In der Kulturbrauerei
Schönhauser Allee 36
Eingang Sredzkistrasse
Berlin-Prenzlauer Berg

https://frannz.eu/radioeins/

Zeroliq Bar
Boxhagener Str. 104
Berlin-Friedrichshain

www.zeroliq.com

https://www.red-chucks.de/

Barfly

Gin Basil Smash

Cocktail des Monats

Barfly
Zeroliq Bar

Der Gin Basil Smash ist gerade mal 12 Jahre alt und schon ein Klassiker unter den Gin-Cocktails. Dabei ist er eigentlich aus der Not heraus entstanden… Erfunden hat den erfrischenden Drink Jörg Meyer, Inhaber der Bar “Le Lion” in Hamburg, als er auf der Suche nach erfrischenden Sommerdrinks war. Nach einem Besuch in New York und zahlreichen Whiskey Smashes kam er auf die Idee einen Smash mit Gin zu kreieren und servierte diesen erstmals 2008 in seiner Bar. Als er das Rezept erstmals in den sozialen Medien veröffentlichte, verbreitete es sich wie ein Lauffeuer und mittlerweile darf der Gin Basil Smash auf keiner Karte einer guten Cocktailbar fehlen.
 
Man nehme:
 
5 cl Gin,
 
Frische Basilikumblätter
 
1,5 cl Limettensaft,
 
1,5 cl Zitronensaft,
 
2 cl Zuckersirup
 
Zunächst die Basilikumblätter mit dem Zuckersirup in einen Cocktail-Shaker geben und mit einem Stößel muddeln. Dabei ruhig den Basilikum mit den Stengeln in den Shaker geben, da so mehr Aromen und auch mehr Farbe abgegeben werden. Dann Gin, Zitronensaft und Eis hinzu und kräftig shaken. Das ganze durch ein Barsieb und ein Feinsieb doublestrainen und in einen Tumbler mit Eiswürfeln abseihen und mit Basilikum garnieren! Der grasig-frische Basilikum harmoniert perfekt mit der Säure der Zitrone und dem Wacholderaroma des Gins! Cheers!