Mi24.01.
21:00 - 22:00

radioeins Loungekonzert

Harald Blüchel

mit Elissa Hiersemann

Cosmic Baby - Harald Blüchel im radioeins Loungekonzert © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster

Harald Blüchel gehörte in den 90er Jahren zu den Weltstars der Technomusik. Sein Klangbild wurde stilprägend. Gleichzeitig war er erster Vertreter und Wegbereiter einer neuen Generation von elektronischen Live-Performern wie Pantha Du Prince, Moderat oder Nils Frahm.


„Nach dem Ausstieg aus meiner künstlerischen Identität als Cosmic Baby beschäftigte ich mich vor allem mit dem Schreiben von Musik“, sagt er. „In einem wechselseitigen Prozess zwischen Leben und Musik wollte ich – ohne inneren und äußeren Erwartungsdruck – mit Formen experimentieren, dazulernen, ausprobieren, verwerfen, Dinge auf für mich neue Art miteinander verbinden. Seit 2008 beschäftige ich mich wieder intensiv mit Klaviermusik. Ich kehrte zu meinen Anfängen zurück: elementar musizieren, mich auf ein Instrument, mein Lieblingsinstrument konzentrieren“.

Im Laufe der Zeit entstand daraus eine musikalische Form, die er so beschreibt:

„Ich nenne meinen Stil romantischer Minimalismus, denn ich will eine möglichst sparsame Form, die trotzdem sinnlich ist“.

Die Kompositionen beruhen auf repetitiven Strukturen und rhythmischen Patterns, also den Mitteln der Wiederholung und deren Variation einerseits und Melodiemotiven andererseits. Beides sind Hauptmerkmale seiner musikalischen Prägung - von Bach, Mozart und Cage bis Reich, Roedelius und Moroder.

Damit passt Harald Blüchel hervorragend ins Konzept unserer Loungekonzert.

radioeins übertrug das Konzert live im Radio und per Videostream auf unserer Website.