Mi08.05.
16:00 - 19:00

mo-do, 16:00 - 19:00

radioeins ab vier

mit Katja Weber und Holger Klein

Katja Weber

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit unseren ModeratorInnen bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

18:10

Eintagssiege

Schöne Nachrichten

Sarah Bosetti © Daniel Hoth

..der skurrile Kosmos von Sarah Bosetti! [mehr]

17:40

Sachbuch

Wir Untertanen

Was fällt Ihnen zum Begriff „neoliberal“ ein? Margret Thatcher, ungezügelter Kapitalismus, eiskalte Globalisierung? Schade, findet Nikolaus Piper, der lange Zeit das Wirtschaftsressort der Süddeutschen geleitet hat.

Nikolaus Piper - Wir Untertanen © rowohlt
rowohlt

Piper meint, wir machen uns dann selbst zu bloßen Untertanen. Und so heißt auch sein Buch „Wir Untertanen. Wie wir unsere Freiheit aufgeben, ohne es zu merken“.

Wir sprechen mit Nikolaus Piper über sein Buch.

17:20

Aktuell

Wie wird's Wetter?

Wetter

Hagelschlag oder Sonnenschein: Die Meteorologen von donnerwetter.de präsentierten den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

16:14

re:publica

Wem gehört Deutschland?

Bezahlbarer Wohnraum ist zu einer der dringendsten sozialen Fragen geworden. Dennoch ist kaum etwas über die Eigentümer*innen von Wohnungen bekannt, es gibt kein Immobilienregister. Das gemeinnützige Recherchezentrum CORRECTIV möchte das ändern und recherchiert seit einem Jahr gemeinsam mit Mieter*innen die Namen von Eigentümer*innen. Sie zeigen, wer von der Intransparenz im Immobilienmarkt profitiert. Auf der re:publica präsentieren die Journalist*innen erste Ergebnisse.

Eine Maklerin zusammen mit Wohnungsinteressenten © imago/Westend61
imago/Westend61

Der deutsche Immobilienmarkt ist äußerst lukrativ für Investor*innen aus der ganzen Welt. Auf der einen Seite: Zuzug in Großstädte. Auf der anderen Seite: Immobilien als begehrter Rendite-Hebel. Die Folge: Die Mietpreise gehen in Großstädten wie Hamburg, Berlin oder Düsseldorf durch die Decke. Wohnen wird für viele Bürger*innen zur Existenzfrage.

Welche Eigentümer*innen spielen eine wesentliche Rolle auf dem Wohnungsmarkt? Wer handelt davon fragwürdig?

Das Problem: In Deutschland ist der Wohnungsmarkt intransparent. Das Grundbuch ist nicht zentralisiert und nicht öffentlich zugänglich. Gemeinsam mit Hilfe der Bürger*innen will CORRECTIV Transparenz herstellen und will wissen, wer die Eigentümer*innen der Wohnungen und der Häuser in der Stadt sind.

Auf der re:publica 2019 berichtet CORRECTIV über die Zwischenergebnisse. Katja Weber und Holger Klein sprachen darüber Tagesspiegel-Redakteur Hendrik Lehmann, der an der Recherche beteiligt war. [mehr]

Eine Maklerin zusammen mit Wohnungsinteressenten © imago/Westend61
imago/Westend61
Download (mp3, 6 MB)

Rubriken

Schöner hören

Schöner Hören

Die passende Musik zu wirklich jedem Thema

Schöner Lesen: Eine Frau liest vor einem Plakat mit einem aufgefächerten Buch © dpa - Bildfunk
dpa

Die radioeins-Bücherliste

Vergessen Sie die großen Bestsellerlisten

Sarah Bosetti © Daniel Hoth

Eintagssiege

Der skurrile Kosmos von Sarah Bosetti!