Di17.04.
16:00 - 19:00

mo-do, 16:00 - 19:00

radioeins

mit Holger Klein

Holger Klein

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit unseren ModeratorInnen bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

18:38

Syrien

Chemiewaffen-Experten in Duma eingetroffen

Menschen stehen in Duma vor zerstörten Gebäuden, dem Ort, an dem es zu einem mutmaßlichen Chemiewaffen-Anschlag kam © AP Photo/Hassan Ammar
AP Photo/Hassan Ammar

Internationale Chemiewaffen-Experten sind in der ost-syrischen Stadt Duma eingetroffen. Das berichten syrische Staatsmedien. [mehr]

Menschen stehen in Duma vor zerstörten Gebäuden, dem Ort, an dem es zu einem mutmaßlichen Chemiewaffen-Anschlag kam © AP Photo/Hassan Ammar
AP Photo/Hassan Ammar
Download (mp3, 5 MB)
18:20

Schöner hören - die Musik-Kolumne

Europa

Die passende Musik zu wirklich jedem Thema

Die Welt dreht sich und Volker Düspohl hört Musik - egal, was er sieht, liest und erlebt. Ginge es nach ihm, hätte alles im Leben einen eigenen Soundtrack. Alles im Leben ist vielleicht ein bisschen viel, aber ein Thema pro Woche, das ist drin. Bitteschön.

Ein Mann zieht eine EU-Flagge aus der Hosentasche © imago/Ikon Images
imago/Ikon Images

Unsere wöchentliche Musikkolumne von Kollege Volker Düspohl beschäftigt sich heute mit Europa, dem Kontinent der Verheißungen.
[mehr]

Ein Mann zieht eine EU-Flagge aus der Hosentasche © imago/Ikon Images
imago/Ikon Images
18:10

Urteil des Oberlandesgerichts

Kein Schadensersatz für Altanschließer

Justitia mit Schwert und Waage © imago/imagebroker
imago/imagebroker

Die sogenannten Altanschließer in Brandenburg haben vor dem Oberlandesgericht eine juristische Niederlage erlitten. Es ging um einen Streit zwischen dem Wasserverband Storkow und ... [mehr]

Justitia mit Schwert und Waage © imago/imagebroker
imago/imagebroker
Download (mp3, 5 MB)
17:38

Rede vor dem EU-Parlament

Macron will schnelle EU-Reformen

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron vor dem EU-Parlament in Straßburg © AP Photo/Jean Francois Badias
AP Photo/Jean Francois Badias

Der französische Staatspräsident hat heute seine erste Rede vor dem EU-Parlament in Straßburg gehalten. "Eine Brandrede für Europa" hat unser Korrespondent sie heute Mittag genannt. [mehr]

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron vor dem EU-Parlament in Straßburg © AP Photo/Jean Francois Badias
AP Photo/Jean Francois Badias
Download (mp3, 4 MB)
17:20

Aktuell

Wie wird's Wetter?

Ein Regenschirm hängt an einer nassen Bank
dpa

Hagelschlag oder Sonnenschein: Die Meteorologen von donnerwetter.de präsentierten den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

17:10

Mehr gefällte als neugepflanzte Bäume

Der Berliner Baumbestand hat sich gelichtet

Ein Baum wird in Berlin mit einer Kettensäge gefällt © imago/Sabine Gudath
imago/Sabine Gudath

Die Stürme des Jahres 2017 haben dafür gesorgt, dass knapp 8000 Bäume in Berlin gefällt werden mussten. Kein Problem, werden halt neue gepflanzt - hätte man denken können. [mehr]

Ein Baum wird in Berlin mit einer Kettensäge gefällt © imago/Sabine Gudath
imago/Sabine Gudath
Download (mp3, 5 MB)
16:42

Wissen - Denken - Meinen

Musikpreis Echo: Immer mehr Musiker geben Auszeichnung aus Protest zurück

Die Kritik an der Echo-Preisvergabe an die Rapper Farid Bang und Kollegah hält an. Immer mehr Musiker geben ihre Auszeichnung aus Protest zurück. Jetzt ist auch der Präsident des Deutschen Kulturrats aus dem Ethik-Beirat des Musikpreises ausgetreten.

Der Echo-Preis auf einem Roten Teppich © imago/Sven Simon
imago/Sven Simon

Aus Protest gegen die Echo-Verleihung haben weitere Musiker ihren Preis zurückgegeben. Anlass ist die Auszeichnung für die zwei umstrittenen Musiker Kollegah und Farid Bang. Ihnen werden antisemitische Texte vorgeworfen.

Auch der Rock-Musiker Marius Müller-Westernhagen hat angekündigt, seine sieben Echo-Preise zurückzugeben. Zuvor hatten bereits mehrere Musiker erklärt, sie würden aus Protest auf ihre Auszeichnungen verzichten. Der Dirigent Enoch zu Guttenberg sagte, der Echo sei an Verfasser widerwärtiger antisemitischer Schmähtexte verliehen worden. Er empfinde es als Schande, ihn weiterhin in den Händen zu halten. Auch der Pianist Igor Levit, der Musiker Klaus Voormann und das Berliner Notos Quartett gaben ihre Echo-Statuen zurück. 

Zudem ist der Präsident des Deutschen Kulturrats, Christian Höppner, aus dem Ethik-Beirat des Musikpreises ausgetreten, wegen der bestehenden Rahmenbedingungen. Peter Maffay fordert gar den Rücktritt aller Verantwortlichen.

Der Bundesverband Musikindustrie hat unterdessen angekündigt, das Konzept des Preises zu überarbeiten.

War es das jetzt mit dem Echo oder gibt es noch eine Chance, dass er in veränderter Form im nächsten Jahr wieder aufersteht? Ein Kommentar von dem Kulturjournalisten Jens Balzer...
[mehr]

Der Echo-Preis auf einem Roten Teppich © imago/Sven Simon
imago/Sven Simon
Download (mp3, 5 MB)
16:20

Nach Dercons Rückzug

Wie es mit der Volksbühne jetzt weitergeht

Die Volksbühne in Berlin © dpa/Paul Zinken
dpa

Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) sieht den Spielbetrieb an der Volksbühne für eine Übergangszeit gesichert. Die Volksbühne verfüge über Rücklagen in Höhe von zwei Millionen Euro, ... [mehr]

Rubriken

Schöner hören

Schöner Hören

Die passende Musik zu wirklich jedem Thema

Sarah Bosetti © Daniel Hoth

Eintagssiege

Der skurrile Kosmos von Sarah Bosetti!