Fr09.11.
10:00 - 13:00

mo-fr, 10:00 - 13:00

radioeins ab zehn

mit Nancy Fischer

Nancy Fischer © radioeins, Jochen Saupe

Life und Style, Pop und Politik, global und lokal – diese Show kommt so entspannt um die Ecke, dass jeder rufen möchte: Lass uns Wellenreiten gehen.
 
Wir surfen gekonnt und wunderschön durch drei Stunden radioeins – mit interessanten Studiogästen, fantastischen Rubriken und jeder Menge Pi und Pa und Po.

12:40

Kultur

Berliner Erklärung der Vielen

Solidarität statt Privilegien! Es geht um Alle! Die Kunst bleibt frei!

Maxim Gorki Theater Berlin (© imago/Jürgen Ritter)

Wenns  um "Haltung für Toleranz, Vielfalt und Respekt" geht, dann zieht Berlins Kulturszene an einem Strang: Über 90 Kulturinstitutionen haben sich zusammen gefunden und eine Erklärung geschrieben.
 
„Mit der Berliner Erklärung der Vielen wird der Zusammenhalt in Kunst und Kultur als Teil des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen rechtspopulistische sowie völkisch-nationale Strömungen artikuliert.“
 
Diese "Berliner Erklärung der Vielen" haben das Hebbel am Ufer, der Friedrichstadtpalast oder die Deutsche Oper unterschrieben, die Akademie der Künste oder das Maxim Gorki Theater. Dessen Intendantin, Shermin Langhoff, kann uns mehr dazu erzählen...

12:10

Konferenz

Falling Walls

Internationale Wissenschaftler mit Lösungen für weltweite Probleme...

Roboter Franka Emika bei der Falling Walls Konferenz
radioeins/Vismann

Klimawandel, Migration oder Digitalisierung sind die großen Herausforderungen der Zukunft. 20 internationale Spitzenforscher präsentieren dazu heute bahnbrechende Lösungen auf der Falling Walls Konferenz im Radialsystem am Ostbahnhof. Die Konferenz findet seit 2009 immer am Tag des Mauerfalls statt - denn auch hier sollen Mauern fallen. 
 
Unsere Reporterin Julia Vismann ist für uns dabei.

Roboter Franka Emika bei der Falling Walls Konferenz
radioeins/Vismann
Download (mp3, 5 MB)
11:40

radioeins Kantine

Himmelspagode in Hohen Neuendorf

Alles außer Hühnerfüße

Um die 1,4 Milliarden Menschen leben derzeit in China. Damit ist China das bevölkerungsreichste Land der Welt. Da liegt es nahe, dass man auch die Restaurants ein bisschen größer anlegt...

Himmelspagode | Das chinesische Restaurant in Hohen Neuendorf
Himmelspagode

So ist das auch in dem China-Restaurant in Hohen Neuendorf am nördlichen Berliner Stadtrand, das Amelie Ernst zur Mittagszeit für uns besucht hat... [mehr]

Himmelspagode | Das chinesische Restaurant in Hohen Neuendorf
Himmelspagode
Download (mp3, 5 MB)
11:10

Freiheit

Die Kunst der Novembergruppe 1918–1935

eine Ausstellung in der Berlinischen Galerie

1918 war die Zeit, als der Erste Weltkrieg gerade zu Ende ging, als in Berlin Revolution war und als sich eine Gruppe von Malern, Bildhauern, Architekten, Schriftstellern und  Komponisten zusammenfand. Sie nannte sich – in Anlehnung an die Novemberrevolution – die Novembergruppe. Ihr Ziel: Kunst für alle. Ihre Mittel: Gemälde, Skulpturen, Filme, ein Radioprogramm.

Otto Möller, Straßenlärm, 1920
Christoph Möller, Diessen/Ammersee, Repro: Kai-Annett Becker

Die Kunsthistorikerin Dr. Janina Nentwig erzählt uns mehr über deren Bedeutung. Sie hat zwei Jahre zur Novembergruppe geforscht und ist jetzt eine der Kuratorinnen einer Ausstellung zur Novembergruppe in der Berlinischen Galerie...

Otto Möller, Straßenlärm, 1920
Christoph Möller, Diessen/Ammersee, Repro: Kai-Annett Becker
Download (mp3, 10 MB)
10:40

Raritäten des Grauens

Ich ben dodurch von Trude Herr (1978)

Ein Leben ohne Leiden... klingt traumhaft, bleibt aber eher eine Wunschvorstellung. Denn all die kleinen oder großen Schicksalsschläge und persönlichen Tragödien gehören nun einmal mit dazu. Aber aus jedem Tief kann ja auch wieder etwas Schönes entstehen - zum Beispiel Musik!

Ich ben dodurch von Trude Herr (1978)
TVV-Produktion
Ich ben dodurch von Trude Herr (1978)
TVV-Produktion
10:15

Leipzig

Parteitag der Grünen

Bis Sonntag treffen sich die Grünen in Leipzig zum Parteitag und in den Worten des Bundesgeschäftsführers Michael Kellner: Der Laden brummt. Die Zahl der Mitglieder steigt auf über 70.000.

Bündnis90/Die Grünen - Logo
gruene.de

Die Grünen räumen gerade bei allen Wahlen ab: Landtagswahl in Bayern mit 17,6 %, in Hessen mit 19,8 % (vorläufiges Errgebnis) gleichauf mit der SPD. Und wenn jetzt in Berlin gewählt würde, wären sie sogar mit 22 Prozent die stärkste Partei der Hauptstadt und würden den Regierenden Bürgermeister stellen!
 
Eine Partei im Rausch, das dürfte auch Hubert Kleinert freuen. Der Politikwissenschaftler war nämlich 1983 einer der allerersten Grünen im Bundestag. Heute sprechen wir mit ihm auf radioeins...

Rubriken

Steffi Pyanoe © Ronny Budweth
Ronny Budweth

Alles außer Berlin

Sebastian Lehmann © Hendrik Schneller
Hendrik Schneller

Elterntelefonate

Favorit Buch

Favorit Buch

Ausgewählte Neuerscheinungen

Fehl und Tadel

Fehl und Tadel

Die Stilkritik mit Oliver MacConnell

Medizinische Notizen mit Dr. med. Julia Fischer

Medizinische Notizen

mit Dr. med. Julia Fischer

Johannes Paetzold am Kochtopf
radioeins

Paetzolds Pop Cuisine

Die Antwort auf alle Geschmacksfragen

radioeins Kantine
radioeins

radioeins Kantine

Mittagstische in Berlin und Brandenburg

Total Net - radioeins online onair

Total Net

Web, Mobile, Social Media

Podcast: Zwei zu viel
radioeins

Zwei zu viel