Mo16.04.
10:00 - 13:00

mo-fr, 10:00 - 13:00

radioeins

mit Volker Wieprecht

Volker Wieprecht © rbb, Jim Rakete

Life und Style, Pop und Politik, global und lokal – diese Show kommt so entspannt um die Ecke, dass jeder rufen möchte: Lass uns Wellenreiten gehen.
 
Wir surfen gekonnt und wunderschön durch drei Stunden radioeins – mit interessanten Studiogästen, fantastischen Rubriken und jeder Menge Pi und Pa und Po.

12:10

Stunde der Diplomatie

EU-Außenminister beraten über gemeinsame Haltung im Syrien-Konflikt

Die EU-Außenminister beraten heute auch über eine französische Initiative zur Entschärfung des Syrien-Konflikts. Ziel ist offenbar eine umfassende Resolution im UN-Sicherheitsrat. Sie soll eine landesweite Waffenruhe und einen gesicherten Zugang für humanitäre Helfer ermöglichen.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD, li.) mit seinen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian (Frankreich) und Boris Johnson (Großbritannien) beim EU-Außenministertreffen in Luxemburg © AP Photo/Virginia Mayo
AP Photo/Virginia Mayo

Nach dem US-Militärschlag gegen Syrien müssen sich die Europäer klar werden, wo sie stehen: Frankreich und Großbritannien haben mitgemacht. Deutschland hat den Einsatz zwar begrüßt, hält sich aber militärisch - wie gewohnt - zurück. Kann es eine gemeinsame Linie geben? Darüber diskutieren heute die Außenminister der EU in Luxemburg.

Die EU-Außenbeauftragte Mogherini sagte, dass man eine Geberkonferez für Syrien in der kommenden Woche in Brüssel für einen neuen Anstoß für die UN-Friedensverhandlungen nutzen wolle.

Der niederländische Außenminister, Blok, hält eine Lösung mit Hilfe des UN-Sicherheitsrates für das einzig mögliche Vorgehen. Dagegen hat Bundesaußenminister Maas zuvor für eine Syrien-Friedensinitiative außerhalb der UNO geworben. Russland habe im Sicherheitsrat bisher jeden Vorstoß blockiert. Maas betonte vor dem Treffen, der syrische Staatschef Assad könne nicht Teil einer Friedenslösung sein.

Volker Wieprecht sprach darüber mit ARD-Korrespondent Kai Küstner in Luxemburg.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD, li.) mit seinen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian (Frankreich) und Boris Johnson (Großbritannien) beim EU-Außenministertreffen in Luxemburg © AP Photo/Virginia Mayo
AP Photo/Virginia Mayo
Download (mp3, 5 MB)
11:40

Play it again

Einer flog übers Kuckucksnest (USA/1975)

Filmklassiker - neu auf DVD oder Blu-ray.

Jack Nicholson in "Einer flog über das Kuckucksnest" © imago/United Archives
imago/United Archives

Das Rockmusical „Hair“, der durchgedrehte Mozartfilm „Amadeus“ oder das Psychiatrie-Drama „Einer flog über das Kuckucksnest“ - diese Titel sind aus der Kinogeschichte nicht wegzudenken. Ihr Regisseur, Milos Forman, ist in der vergangenen Woche im Alter von 86 Jahren in seiner Wahlheimat USA verstorben.

Mit dem Film „Einer flog über das Kuckucksnest“ aus dem Jahr 1975 gelang Forman nach seiner Auswanderung von Prag nach Los Angeles endgültig der internationale Durchbruch - und Jack Nicholson wurde zum Star.

„Einer flog über das Kuckucksnest“ gehört zu den wenigen Filmen, die die sogenannten Big Five gewannen: den Oscar für die Regie, Film, Schauspielerin, Schauspielerin und bestes adaptiertes Drehbuch.

Anke Leweke erinnert an diesen denkwürdigen Film.

Jack Nicholson in "Einer flog über das Kuckucksnest" © imago/United Archives
imago/United Archives
Download (mp3, 5 MB)
11:15

Favorit Musik

Noel Gallagher's High Flying Birds

Einer der beiden Gallagher-Brüder scheint immer in der Stadt zu sein, denn sowohl Liam als auch Noel Gallagher sind nach dem Ende von OASIS überaus produktiv gewesen. Aktuell touren beide weltweit und Noel ist heute Abend - präsentiert von radioeins - in der Max-Schmeling-Halle zu Gast.

Noel Gallagher
Paris

Während Liam Gallagher seine neue Band "Beady Eye" schon wieder aufgelöst hat, und nunmehr auf Solo-Künstler macht, hat Noel Gallagher mit seinen "High Flying Birds" eine erfolgreiche Oasis-Nachfolgeband auf die Beine gestellt, wo er der alleinige Chef ist, und musikalisch völlig frei agieren kann.

Heute Abend wird Noel Gallagher mit seinen High Flying Birds in der Max-Schmeling-Halle auftreten. Im Zentrum steht sein zweites Soloalbum "Who Built The Moon?", aber ganz sicher stehen auch ein paar Oasis Klassiker auf der Setlist.

radioeins Kollege MC Lücke stimmt auf das von radioeins präsentierte Konzert ein.

10:40

Elterntelefonate

Autofahren

Wie alle echten Berliner kommt Sebastian Lehmann eigentlich aus Süddeutschland. Deswegen muss er oft mit seinen Eltern in der badischen Provinz telefonieren. Dabei unterhalten sie sich zum Beispiel über seine brotlose Kunst, die politische Grundstimmung im Lande und die Konsistenz von Gummibärchen.  

Sebastian Lehmann © Hendrik Schneller
Hendrik Schneller

Die Mitschnitte dieser tiefgründigen Konversation der Generationen gibt es endlich auf radioeins...

Sebastian Lehmann © Hendrik Schneller
Hendrik Schneller
Download (mp3, 1 MB)
10:13

Lysergsäurediethylamid

Horrortrip und Wundermittel: vor 75 Jahren entdeckt ein Schweizer LSD

April 1943, in Europa tobt der Krieg. In der neutralen Schweiz gerät Pharmaforscher Albert Hofmann durch Zufall in einen Rausch, der seine Welt aus den Fugen geraten lässt: es ist die Geburtsstunde von LSD.

Der Chemiker Albert Hofmann, Erfinder des LSD, in einem Labor © Novartis/dpa
Novartis/dpa

Es war Freitag, der 16. April 1943. Albert Hofmann räumt sein Labor beim Pharmaunternehmen Sandoz in Basel etwas frustriert fürs Wochenende auf. Seine Suche nach einem Mittel zur Kreislaufstabilisierung kommt nicht recht voran. Und dann passiert's. Er erlebt einen gewaltigen Rausch, den er später als wunderbares Erlebnis bezeichnet. Der Chemiker war vor 75 Jahren etwas schlampig im Labor gewesen und mit dem Mittel in Berührung gekommen, an dem er forschte: Lysergsäurediethylamid, abgekürzt: LSD.

Hofmann beschrieb die Ereignisse an jenem Freitag bei einem Symposium in Basel zu seinem 100. Geburtstag 2006 so: "Ich musste das Labor verlassen, ich hatte das Gefühl, es passiert etwas mit Dir. Ich fuhr mit dem Velo (Rad) nach Hause, legte mich hin und hatte ein wunderbares Erlebnis. Was immer ich mir vorstellte, war bildhaft vor mir, tief beglückend. Es dauerte drei, vier Stunden, und dann verschwand es."

Volker Wieprecht sprach darüber mit Matthias Liechti. Er ist leitender Arzt der klinischen Pharmakologie Basel. [mehr]

Rubriken

Steffi Pyanoe © Ronny Budweth
Ronny Budweth

Alles außer Berlin

Sebastian Lehmann © Hendrik Schneller
Hendrik Schneller

Elterntelefonate

Favorit Buch

Favorit Buch

Ausgewählte Neuerscheinungen

Fehl und Tadel

Fehl und Tadel

Die Stilkritik mit Oliver MacConnell

Medizinische Notizen mit Dr. med. Julia Fischer

Medizinische Notizen

mit Dr. med. Julia Fischer

Johannes Paetzold am Kochtopf
radioeins

Paetzolds Pop Cuisine

Die Antwort auf alle Geschmacksfragen

radioeins Kantine
radioeins

radioeins Kantine

Mittagstische in Berlin und Brandenburg

Total Net - radioeins online onair

Total Net

Web, Mobile, Social Media