Mi27.10.
15:00 - 19:00

mo-do, 15:00 - 19:00

radioeins ab drei

mit Mareile Scheidemann und Maximilian Ulrich

Mareile "Meili" Scheidemann

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit unseren ModeratorInnen bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

18:20

Eintagssiege

Die Opferrolle

Podcast Eintagssiege
radioeins

..der skurrile Kosmos von Sarah Bosetti! [mehr]

17:20

Aktuell

Wetter in Berlin und Brandenburg

Wetter

Hagelschlag oder Sonnenschein: Die Meteorologen von donnerwetter.de präsentierten den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

15:40
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

My Morning Jacket S/T

My Morning Jacket beginnen ihr neues, selbstbetiteltes Album mit dem Song "Regularly Scheduled Programming" und dem psychedelisch umhüllten Wunsch, sich zu betäuben, um der schmerzhaften Realität zu entfliehen. Das neunte Studioalbum, der aus Kentucky stammenden Band um Sänger Jim James, beginnt also sehr … menschlich.

My Morning Jacket S/T
PIAS

"Dieser Song trifft nach dem, was wir mit der Pandemie durchgemacht haben, wirklich den Nagel auf den Kopf," sagt Jim James. "Aber schon vorher fühlte es sich an, als würden so viele von uns das wirkliche Leben gegen soziale Medien und unsere eigenen Geschichten gegen die Handlungsstränge auf Netflix eintauschen, oder unser Bewusstsein mit diversen Mitteln betäuben." Er gehörte nie zu den agitierenden Menschen, aber trotzdem hegt er den Wunsch, die Leute mit seinen Songs zum Nachdenken zu bewegen. Der Song "The Devil’s in the Detail" zum Beispiel thematisiert unsere Abkehr von der Natur. Es geht darum, dass viele Leute mehr über Einkaufszentren Bescheid wissen als über die Natur um sie herum. Und dazu erzählt der Song, dass wir alle mehr auf das Streaming-Fernsehen starren als auf einen echten Bach oder einen echten Fluss. Doch dann gibt es den Song "Love Love Love", ein Mantra, das einen zur reinen, heilenden Kraft der Liebe führt. [mehr]