Do21.11.
13:00 - 16:00

mo-do, 13:00 - 16:00

radioeins ab eins

mit Steen Lorenzen

Steen Lorenzen © rbb, Jim Rakete

Neue Songs und große Alben, junge Götter und alte Helden – radioeins atmet Musik und Sie atmen mit. Täglich gibt es eine neue Story über das Album der Woche. Dienstags gibt es "Strom und Drang" und am Mittwoch sind wir "Back in Black" mit dem Vinyl der Woche. Und damit, dass hier alle wichtigen Musiker zu Wort kommen, die in, über oder nicht weit entfernt von Berlin und Brandenburg unterwegs sind, müssen wir ja wohl nicht großartig angeben, oder?

15:10
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

Magdalene von FKA Twigs

Magdalene von Fka Twigs
Young Turks/Xl/Beggars

Ihr Körper war für die 30 jährige Musikerin aus England immer eine besondere Ausdrucksform. Doch eine Tumoroperation von knapp zwei Jahren, machte FKA Twigs klar, wie fragil und verletzlich wir Menschen sind. Verlust, Trauer, Schmerz und Heilung, das sind die großen Themen auf ihrem neuen Album. Doch die streitbare Musikerin lässt sich nicht so schnell unterkriegen und deshalb sind die neuen Songs auch ein Mittel, die Kontrolle über sich selbst zurückzugewinnen. Musikalisch verzichtet FKA Twigs nun weitgehend darauf, ihre Stimme elektronisch zu verfremden und auch das Soundgewand, das ihr Produzent Nicolas Jaar auf den Leib geschrieben hat, ist nicht mehr so wild wie früher. Nervöse Beats und feine Störgeräusche haben zwar immer noch ihren Platz, doch die neuen Stücke sind viel zugänglicher als früher. Die junge Kate Bush war sicher ebenso ein Einfluss wie Björk. "Magdalene" rüttelt auf, fordert Aufmerksamkeit, FKA Twigs ist erwachsen geworden. [mehr]

14:07

Interview

Ben Watt

Zu Gast im radioeins Studio

Mit seiner Partnerin Tracey Thorn bildete Ben Watt 15 Jahre lang das überaus erfolgreiche Duo Everthing But The Girl.  Ein Ehepaar sind die beiden immer noch, nur musikalisch gehen sie getrennte Wege...

Ben Watt © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster

Im Gegensatz zu seinen früheren Arbeiten ist das Solowerk von Ben Watt eher eine sehr ruhige intime Angelegenheit. Zwar nutzt Ben Watt weiterhin seine Erfahrungen als DJ und Produzent, doch seine Songs sind eher "klassisch" gestrickt. 
 
"Storm Damage", sein neues Album wird im Januar 2020 erscheinen und Ben Watt verarbeitet darauf persönliche Schicksalsschläge, aber auch seinen Ärger über die politischen Verhältnisse. Doch es gibt bei ihm auch immer Licht an Ende des Tunnels, denn die Dämmerung löst die Dunkelheit ab und es gibt immer einen Weg heraus aus dem Schlamassel, so der Musiker. "Dawn always breaks out of darkness,"..."For all the struggle there's always a way out."

Ben Watt © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster