Di12.03.
13:00 - 16:00

mo-do, 13:00 - 16:00

radioeins ab eins

mit Steen Lorenzen

Steen Lorenzen © rbb, Jim Rakete

Neue Songs und große Alben, junge Götter und alte Helden – radioeins atmet Musik und Sie atmen mit. Täglich gibt es eine neue Story über das Album der Woche. Dienstags gibt es "Strom und Drang" und am Mittwoch sind wir "Back in Black" mit dem Vinyl der Woche. Und damit, dass hier alle wichtigen Musiker zu Wort kommen, die in, über oder nicht weit entfernt von Berlin und Brandenburg unterwegs sind, müssen wir ja wohl nicht großartig angeben, oder?

15:10
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

Wasteland, Baby von Hozier

hozier wasteland
An Island Records Release; 2019 Rubyworks Limited, under assignment to Universal Music Operations Limited © 2019 Rubyworks Limited

Hozier ist ein irischer Folkrockmusiker, der schon mit 15 Jahren seiner ersten Band beitrat. Nach der Schule nahm er ein Musikstudium am Trinity College auf, was er dann allerdings abbrach um eigene Demos aufzunehmen! 2012 begann er dann letztendlich mit dem Überhit „Take Me To Church“ seine Solokarriere –fünf Jahre danach kehrt er nun endlich mit seinem zweiten Album „Wasteland,Baby“ zurück, welches sofort an die Spitze der irischen und amerikanischen Albumcharts einstieg!
 
Auf seiner im letzten Jahr erschienenen EP „Nina Cried Power“ bekam man schon einen Vorgeschmack darauf, dass Hozier seinen besonderen Stil weiter perfektioniert hat, so schaffr es Hozier wie kein anderer Gitarre, Gospelchöre, Klavier, Tambourin und Beats wie selbstverständlich in einen Folk-Pop-Song zu packen und beschäftigt sich dabei thematisch mit Problemen auf gesellschaftlicher und persönlicher Ebene. [mehr]

14:38

Strom und Drang

Die App "Endlesss"

von Dennis Kastrup

Wir leben in einer vernetzten Welt. Wir können jederzeit mit Menschen aus verschiedenen Ländern sprechen. Das gilt natürlich auch für Musik.

Mit dem Ziel ein lustiges, spontanes und kollaboratives Musikproduktionswerkzeug zu entwickeln, haben die Macher in den letzten 3 Jahren an Endlesss gearbeitet © Endlesss
Endlesss

Musik aus den entlegensten Orten kommt per Klick zu uns, weltweite Konzerte können gestreamt werden, während wir zuhause im Wohnzimmer sitzen. Also warum sollten wir nicht  auch live Musik machen mit Menschen, die sich am anderen Ende der Welt aufhalten? Das hat sich der Engländer Tim Shaw gefragt und eine App namens "Endlesss" entwickelt.

Dennis Kastrup stellt sie uns vor.
[mehr]