Mo10.06.
09:00 - 12:00

Pfingstmontag

radioeins Radioday for Future

mit Stephan Karkowsky

radioeins widmet den Pfingstmontag der Generation, die gerade im Zuge der Fridays for Future Demonstrationen für eine Wende in der Klimapolitik demonstriert. Unter dem Titel „Seid Ihr noch zu retten – eine Generation kämpft für ihre Zukunft“ sendet radioeins den Radioday „for future“.

Tote Eiderente (Somateria mollissima), durch Plastikmüll verendetet © imago/imagebroker

Ist die Klimakrise längst da und wird als „Wandel“ verharmlost? Warum wir eine drohende Katastrophe nicht als solche erkennen (wollen), und ob der Mensch überhaupt nachhaltig denken und handeln kann, fragen wir den Umweltpsychologen Gerhard Reese. Fridays For Future-Aktivisten besuchen uns und berichten von ihren Protesten, ihren Erfolgen und Niederlagen. Klimaphysiker und Klimaforscher der Humboldt-Universität zu Berlin klären auf, wie ernst die Lage wirklich ist und welche (politischen) Mittel dringend nötig und wirksam sind.

11:07

radioeins Radioday for Future

Humboldt for Future - der wissenschaftliche Blick

Wie funktioniert eigentlich globale Klimapolitik? Welche Rolle spielen Verhaltensänderungen beim Erreichen der Klimaziele? Ist ein klimaneutrales Europa möglich? Und mit welchen Folgen müssen wir rechnen, wenn wir jetzt nicht handeln?

Fridays for Future-Protest © imago images/Michael Schick
imago images/Michael Schick

Diese Fragen von Berliner Schülerinnen und Schülern der #FridaysForFuture-Bewegung hat der HU-Wissenschaftler Carl-Friedrich Schleussner in Kooperation mit dem Wissensvermittlungsteam der Berliner #FridaysForFuture-Bewegung in Erfahrung gebracht. Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen stand er in einer vierteiligen Vorlesungsreihe im Mai und Juni Rede und Antwort – denn seine Forschung belegt, wie viel für die junge Generation auf dem Spiel steht.

„Ich kann gut verstehen, warum die Kinder und Jugendlichen auf die Straße gehen“, erklärt der Klimaphysiker, der am Integrativen Forschungsinstitut zu Transformationen von Mensch-Umwelt-Systemen (IRI THESys) an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) eine Nachwuchsgruppe leitet. „Als Folge der aktuellen, unzureichenden Klimaschutzanstrengungen wird ein heute 16-jähriger im Durchschnitt über die Hälfte seines Lebens in einer Welt mit mehr als 1,5 Grad Celsius Erderwärmung zubringen, möglicherweise sind es sogar mehr als zwei Grad Celsius. Das heißt, die Kinder und Jugendlichen werden künftig mit Klimafolgen zu kämpfen haben, die ein heute 60-jähriger Entscheidungsträger kaum noch erleben wird.“

Wie ernst die Lage ist und welche (politischen) Mittel dringend nötig und wirksam sind, darüber sprach Stephan Karkowsky mit den Wissenschaftlern Sabine Fuss und Carl-Friedrich Schleussner von der Humboldt-Universität zu Berlin. [mehr]

Fridays for Future-Protest © imago images/Michael Schick
imago images/Michael Schick
Download (mp3, 20 MB)
10:07

Fridays For Future-Aktivisten im Studio

Man darf nicht vergessen, dass wir Sachen zu sagen haben und die sollten immer gehört werden

Fridays For Future-Aktivisten besuchen uns im Studio und berichten von ihren Protesten, ihren Erfolgen und Niederlagen.

Annika Hambücher und Clara Mayer von Fridays for Future Berlin und Jessica Bonn, Landessiegerin bei Jugend debattiert © radioeins
radioeins

Was mit der 16jährigen Aktivistin Greta Thunberg aus Schweden angefangen hat, nimmt inzwischen globale Ausmaße an. Weltweit demonstrieren tausende Schülerinnen und Schüler gegen den Klimawandel und fordern Politiker zum Handeln auf. Und dafür nehmen sie selbst Ärger mit der Schule in Kauf. Seit Monaten schwänzen die jungen Leute immer freitags bei den „Fridays for Future“-Protesten den Unterricht und gehen für mehr Klimagerechtigkeit auf die Straße.

Und dabei bekommen sie prominente Unterstützung: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich hinter die Aktionen gestellt und sie gelobt. Viele Erwachsene hätten noch nicht gemerkt, dass es fünf vor zwölf sei. Deshalb sei es wichtig, dass Schüler sich melden, so Steinmeier.

Stephan Karkowsky begrüßte die Fridays For Future-Aktivisten Annika und Clara sowie Jessica Bonn, die Landessiegerin bei Jugend debattiert, im Studio und sprach mit ihnen über ihren Protest, ihre Erfolge und Niederlagen.

09:37

radioeins Radioday for Future

Anpacken! Bürgerschaftliches Engagement

Wir müllen zu! Jeder Deutsche produziert allein 40 Kilogramm Plastikmüll in einem Jahr! Das Problem ist vor allem Plastik in der Umwelt.

Clean Up in der Rummelsburger Bucht mit dem Zero Waste e.V. © radioeins/Julia Vismann
radioeins/Julia Vismann

Wenn Plastikteile in Flüssen und Meeren landen, sind sie eine Gefahr für Fische und andere Lebewesen. Müll gehört in den Mülleimer und nicht in den Park!

Anlässlich der Aktionstage vom Rat für Nachhaltigkeit haben sich in Berlin Gruppen zusammengeschlossen, um die Rummelsburger Bucht zu säubern.

radioeins-Reporterin Julia Vismann war für uns bei der Clean Up Aktion am Himmelsfahrtstag dabei und berichtet darüber. [mehr]

Clean Up in der Rummelsburger Bucht mit dem Zero Waste e.V. © radioeins/Julia Vismann
radioeins/Julia Vismann
Download (mp3, 6 MB)
09:15

radioeins Radioday for Future

Kann der Mensch nachhaltig denken?

Warum steuern wir ganz bewusst der Katastrophe entgegen? Oder stimmt das gar nicht mehr? Erleben wir gerade einen "tipping point" und ist das gerade aus psychologischer Sicht ein hoffnungsvoller Moment?

Ein Geschäftsmann blickt aus einem modernen Bürogebäude © imago/Science Photo Library
imago/Science Photo Library

Ist die Klimakrise längst da und wird als „Wandel“ verharmlost? Warum wir eine drohende Katastrophe nicht als solche erkennen (wollen), und ob der Mensch überhaupt nachhaltig denken und handeln kann, fragt Stephan Karkowsky den Umweltpsychologen Gerhard Reese.
[mehr]

Ein Geschäftsmann blickt aus einem modernen Bürogebäude © imago/Science Photo Library
imago/Science Photo Library
Download (mp3, 9 MB)

Radioday

radioeins for Future

Radioday radioeins for Future © imago images/Christian Mang
imago images/Christian Mang

Unter dem Titel "Seid Ihr noch zu retten – eine Generation kämpft für ihre Zukunft" hat radioeins am Pfingstmontag von 9-21 Uhr den Radioday „for future“ gesendet. [mehr]