So23.02.
14:00 - 16:00

Der radioeins Talk

Henry Hübchen in der Hörbar Rust

mit Bettina Rust

Henry Hübchen

Henry Hübchen, 73, Schauspieler
Er ist gebürtiger Charlottenburger, auch wenn man’s nicht gleich vermuten würde.  Henry wuchs im Osten der Stadt auf. Mit der Mauer hat das nichts zu tun, die kam erst kam erst viele Jahre später. Ein selbstbewusster Junge, Einzelkind, wasseraffin.

Berliner Meister in der Bootsklasse Pirat, früh und ein bisschen zufällig stand Hübchen zum ersten Mal vor einer Kamera und weil es gut lief, lief es weiter. Überhaupt kann man bei der Betrachtung seines Lebens leicht den Eindruck gewinnen, dass seine Devise „Go with the Flow“ heißen könnte. Vielleicht auch, weil er selbst nie den Eindruck vermittelte, sich groß anstrengen zu müssen. So ist es ja oft, wenn Talent, Energie und das richtige Timing aufeinander treffen. Eine seltene Konstellation.
 
Der einerseits 73jährige und andererseits alterslose Hübchen reüssierte als Schauspieler im Osten wie auch im Westen, auch das ist eher selten. Er war schon mal hier zu Gast in der Hörbar, das ist aber so lange her, dass wir uns gesagt haben: Henry, wie wär’s? Und er so: klar! Wie freuen uns auf zwei Stunden mit Henry Hübchen am Sonntag in der Hörbar.

Archiv: Rüdiger Nehberg in der Hörbar Rust (25.08.2013)

Zur Erinnerung an Rüdiger Nehberg, Aktivist für Menschenrechte und Survival-Experte.

Rüdiger Nehberg zu Gast in der Hörbar Rust

Zur Erinnerung an Rüdiger Nehberg, Aktivist für Menschenrechte und Survival-Experte. Patent ist der gebürtige Bielefelder schon als Junge. Er bastelt sich ein Fahrrad, mit dem er knapp 17-jährig für zwei Monate Richtung Marokko fährt. Alleine überquert er Stadt- und Landesgrenzen, schläft nachts im Freien. Die Reisen und das Thema "Survival" bleiben das Hauptthema im Leben von Rüdiger Nehberg, der für fast 30 Jahre als Konditormeister in Hamburg parallel noch ein verhältnismäßig geordnetes Leben führt. Ende der 80er jedoch widmet sich der Abenteurer verstärkt den Belangen bedrohter Völker und Gebiete, richtet mit spektakulären Aktionen das Augenmerk auf die Ausrottung indigener Stämme, baut Kliniken im brasilianischen Dschungel oder in Äthiopien und gilt mit seiner Frau Annette als einer der wichtigsten Kämpfer gegen die weibliche Genitalverstümmlung, der sich weltweit nach wie vor - täglich! -etwas sechs bis 8.000 Mädchen und Frauen unterziehen müssen. Die Hörbar mit Rüdiger Nehberg vom 25. August 2013 aus dem Park am Gleisdreieck auf radioeins.