Do17.08.
03:00 - 05:00

Musiker machen Radio

Die Sendung (Whg.)

mit Maurice Summen

Maurice Summen © radioeins/Schuster
Maurice Summen © radioeins/Schuster

Maurice Summen

Wir holen prominente Musiker ins Studio, die ihre eigenen Sendungen moderieren. Ob Bela B (Die Ärzte), Flake (Rammstein), Pierre Baigorry (Seeed) oder Françoise Cactus (Stereo Total)... Sie alle präsentierten die Musik, die sie lieben!

03:00

Die Sendung

Maurice Summen bringt Licht in den "Underground"

Maurice Summen hat diesmal einen Studio-Gast, und zwar die Underground-Legende Tim Kegler. Kegler ist seit Ewigkeiten Autor, Musiker, Fanzine-Herausgeber, Radio-Moderator, Konzert-Veranstalter und was nicht alles. Sie lernten sich Ende der Neunziger Jahre in Köln kennen und spielten zusammen in einer Punk-Band namens Esel. In Die Sendung gehen sie heute zusammen dem Thema „Underground" auf den Grund.

Maurice Summen und Tim Kegler (re.)
Maurice Summen

Ja, was soll das eigentlich sein „Underground"? Gibt es den heute überhaupt noch oder war das ein Prä-Internet-Phänomen? Hat nicht spätestens Malcom McLaren mit den Sex Pistols den Punk und damit auch den Underground verraten und verkauft? Oder wurde New Wave danach einfach der neue Punk? Und später Techno? Und was meint in diesem Zusammenhang Postpunk? Was würde Andy Warhol wohl heute dazu sagen?! Und gibt es einen Untergrund im Internet? Das Darknet vielleicht? Wikileaks? Facebook sicher nicht...

Oder ist nicht einfach alles, was nicht populär ist, automatisch gleich Underground? Weil unter dem Radar? Was fasziniert Menschen daran Musik zu hören, die kaum jemand kennt? Und wen kann man damit heute noch beeindrucken, wo doch eh niemand mehr durch den Dickicht des Pop-Überangebots durchblickt? Einigt man sich da nicht automatisch gleich lieber auf Ed Sheeran?

Maurice Summen und Tim Kegler bringen Licht in den Underground und spielen Hits: Underground Hits.

Nachhören

Die Sendung am 24.04.2018

Hier können Sie die aktuelle Sendung bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachhören.  

Mitreden

Zum Mitreden bitte einloggen