Sa10.02.
09:00 - 12:00

Die Profis

mit Stephan Karkowsky

Das populäre Wissenschafts-Magazin

Stephan Karkowsky © rbb, Jim Rakete

Wie funktioniert eigentlich... warum ist... wieso hat...  "Die Sendung mit der Maus" für Erwachsene gibt es Samstagvormittag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr auf radioeins. Die Profis klären alles, was Sie schon immer mal wissen wollten. Phänomene, Forschung, offene Fragen... Die Sendung, die Wissen schafft durch Wissenschaft!

11:40

Wissenschaft

Moral und das Brechen von Versprechen

Der Weg bis zu den Koalitionsverhandlungen von SPD, CDU und CSU war lang und geprägt von den Stimmungsschwankungen des Martin Schulz. Nachdem es erst hieß:" Die SPD geht in de Opposition", dann wollen sie doch in die Große Koalition und Martin Schulz will auf einmal Außenminister werden und sein Amt als Vorsitzender der SPD an Frau Nahles abtreten. Am Freitag wurde der Druck auf Schulz allerdings zu groß und die Vorwürfe  der Partei, dass er ihr Vertrauen gebrochen habe, zu laut.

Sigmar Gabriel umarmt Martin Schulz am 15.11.2013 © imago/Sven Simon
imago/Sven Simon

Er kündigte seinen Rückzug aus der SPD an und verzichtete überraschend auf den Posten als Außenminister. Was für eine Funktion Versprechen haben und ob die Nichteinhaltung  dieser, in jedem Fall sanktionierbar ist, erforscht die Moralphilosophie. Sie gibt Aufschluss darüber, warum Versprechen eine besondere Funktion in unserer Gesellschaft hat.
 
Stephan Karkowsky bespricht mit dem Moralphilosophen Dr. Felix Koch von der Freien Universität Berlin, wie man Martin Schulz' Verhalten philosophisch hinterfragen sollte.

imago/Sven Simon
Download (mp3, 7 MB)
11:15

Der Benecke

Pommes gegen Haarausfall

Pommes Frites © imago/Rüdiger Wölk
imago/Rüdiger Wölk

Er ist Mitglied des Komitees des Ig-Nobelpreises für kuriose wissenschaftliche Forschungen. Er ist Vorsitzender der Deutschen Draculagesellschaft. Er ist der berühmteste Kriminalbiologe der Welt. ... [mehr]

imago/Rüdiger Wölk
Download (mp3, 6 MB)
10:40

Wissenschaft

Brauchen wir Tierversuche?

Ende Januar wurde bekannt, dass VW Abgastest mit Affen gemacht hat. Die Versuche an Affen in Amerika waren von einem von VW, Daimler und BMW gegründeten Forschungsinstitut in den Vereinigten Staaten durchgeführt worden, um die Folgen von Dieselschadstoffen zu testen. Das gesellschaftliche Echo und die Empörung über Tierversuche war groß.

Eingesperrter Affe in einem Käfig © imago/imagebroker/schauhuber
imago/imagebroker/schauhuber

Ob diese Tierversuche schlimmer als Tierversuche in der Kosmetikindustrie sind und ob wir auch ohne Tierversuche auskommen würden, fragt Stephan Karkowsky Prof. Dr. Med. Hans Drexler, Präsident der deutschen Fachgesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin.

imago/imagebroker/schauhuber
Download (mp3, 6 MB)
10:10

Wissenschaft

Häuser aus Pflanzen: das Projekt "Flora Robotica"

Ein Dach aus Palmen soll bald kein ferner Urlaubstraum mehr sein. Zumindest arbeiten gerade verschiedene Wissenschaftler zusammen im Forschungsprojekt "Flora Robotica" daran, dass es irgendwann möglich sein wird, aus Pflanzen Häuser erwachsen zu lassen. 

Mit Weinranken bewachsenes Haus © imago/Jochen Tack
imago/Jochen Tack

Die Forscher versuchen herauszufinden, unter welchen Bedingungen Pflanzen und Roboter völlig selbst-organisiert kooperieren und Strukturen schaffen, in denen einmal Menschen leben können.
 
Wie das aussieht und wann die ersten Menschen ihr Haus aus Pflanzen beziehen können, fragt Stephan Karkowsky den Leiter des Projektes Dr.-Ing. Heiko Hamann. [mehr]

imago/Jochen Tack
Download (mp3, 6 MB)
09:40

Wissenschaft

Fund riesiger Maya-Ruine in Guatemala

Zu Beginn der Woche hieß es: Ein internationales Team von Wissenschaftlern hat in Guatemala eine spektakuläre Entdeckung gemacht. Mithilfe eines speziellen Lasersystems names "Lidar" (Light Detection and Ranging) fanden sie die Überreste einer riesigen Maya-Siedlung, die bisher durch den dichten Dschungelwuchs versteckt gewesen war.

Handout: Maya-Megacity in Guatemalas Dschungel entdeckt © Canuto & Auld-Thomas/PACUNAM/dpa
Canuto & Auld-Thomas/PACUNAM/dpa

Insgesamt zeigten die Aufnahmen rund 60.000 Bauten. Aufgrund dieser Funde bestätigte sich unter anderem der Verdacht der Forscher, dass die Gebiete der Maya viel dichter besiedelt waren, als lange Zeit angenommen.
 
Warum das aber gar nicht die Sensation an der Meldung ist, sondern uns eher das Lasersystem begeistert, bespricht Stephan Karkowsky mit dem deutschen Altamerikanisten und Maya-Experten Nikolai Grube von der Universität Bonn.

Canuto & Auld-Thomas/PACUNAM/dpa
Download (mp3, 6 MB)
Die Profis

Sendungsarchiv

Die Sendung, die Wissen schafft durch Wissenschaft!

Dr. Mark Benecke

Der Benecke

Abonnieren Sie den bekanntesten Kriminalbiologen der Welt

Marias Haushaltstipps

Marias Haushaltstipps

Für jedes Problem eine Lösung

Podcast

Die Profis

Die Profis Podcast

Wie funktioniert eigentlich? Warum ist? Wieso hat? "Die Sendung mit der Maus" für Erwachsene gibt es samstagvormittags auf radioeins. Die Profis klären alles, was Sie schon immer ... [mehr]

Wissenschaftsjournalismus

Stephan Karkowsky erhält Universitas-Preis

Stephan Karkowsky © rbb, Jim Rakete
rbb, Jim Rakete

Die Hanns Martin Schleyer-Stiftung hat den Preis an Stephan Karkowsky für seine verständliche Vermittlung von komplexen wissenschaftlichen Themen verliehen ... [mehr]