Sa09.03.
23:00 - 01:00

Perlen aus dem Global Pop Village

Dschungelfieber

mit Johannes Theurer

Johannes Theurer © radioeins/Schuster
Johannes Theurer © radioeins/Schuster

Johannes Theurer

Warum sollte sich jemand die Mühe machen, Musik aus aller Welt zu kredenzen und kulturelle Gegensätze aufeinander loszulassen? In Klangreisen, durch Häufungen globaler Sounds und mit den World Music Charts Europe. Mal tanzbar, mal rituell oder einfach nur ungewöhnlich. Warum sollte er dafür ein Netzwerk mit Gleich gesinnten in Europas Rundfunk-Union zusammenhalten und dem Ganzen sein journalistisches Dasein widmen? Die Antwort: Dschungelfieber.

23:00

Dschungelfieber

Russen World

Apparatschick
Apparatschick

Es gibt ein weltoffenes Russland, das bedroht keine Nachbarstaaten und klingt obendrein gut. Jedenfalls beim hoch gehandelten Wettbewerb der russischen World Music Formationen, dessen Sieger nun feststehen. Die meisten Namen hat man bei uns nie gehört. Klangproben der Gewinner in dieser Dschungelfieber-Ausgabe! Manche lustige Seite kann man heute dem Geist der längst zerfallenen Sowjetunion abgewinnen. Das war vor 30 Jahren noch anders. Damals begründeten post-sozialistische Musik-Spaßmacher in Berlin ein schräges Genre mit Pelzmütze, Melancholie und Kasatschock-Ska. Es war die Stunde Null der Band Apparatschik im Kreuzberger Millieu. Ihre neue CD erscheint zum 30-jährigen und die Musiker geben aus diesem Anlass Konzerte in Berlin (16. & 17. März Maschinenhaus) und uns ein Interview. Außerdem in der Sendung: Die ersten 20 der aktuellen World Music Charts Europe. Angeführt wird die Liste zum zweiten Mal von Bassekou Kouyate aus Mali. Und, nicht zu vergessen: Konzerthinweise auf Dominic Miller (A-Trane, 11.3.), die Jewisch Monkeys (Privat-Club am 12.3.), den RadioEINS Lounge-Act Sepalot-Quartet (neben unserem Studio in Potsdam-Babelsberg, 14.3.) und Femi Kuti aus Nigeria (Haus der Kulturen der Welt, 24.3.).

Nachhören

Dschungelfieber am 18.05.2019

Hier können Sie die aktuelle Sendung bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachhören.  

Mitreden

Zum Mitreden bitte einloggen