Fr23.02.
13:00 - 17:00

fr, 13:00 - 17:00

Die Schöne Woche

mit Katja Weber und Holger Klein

Ein politisch-kultureller Wochenrück- und Wochenendausblick

Katja Weber

Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt radioeins die geneigte Hörerschaft zu einer bunten Schau wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information. Unsere Moderatoren blicken zurück auf die wichtigsten Ereignisse der Woche und schauen voraus auf die Highlights des Wochenendes...

16:45

Das Bild der Woche

Emma Gonzalez

Wir leben in einer Welt der Bilder. Sie sind nicht aufzuhalten. Jeden Tag werden es mehr. Unser Sehen verkommt zum flüchtigen Blick. Wir sind dabei, es zu verlernen. In der Schönen Woche nehmen wir uns die Zeit, die wir sonst nicht haben. Für ein einziges Bild – das Bild der Woche. Die Kunsthistorikerin Christina Landbrecht seziert, analysiert und interpretiert. Und ganz nebenbei lernen wir wieder zu sehen.

Emma Gonzalez (Screenshot/www.thesun.co.uk)
Screenshot/www.thesun.co.uk

Wer in der vergangenen Woche die Schlagzeilen verfolgt hat, ist bestimmt auf eines der zahlreichen Bilder aufmerksam geworden, die ein junges Mädchen mit raspelkurzen Haaren zeigen. Dieses Mädchen ist die 18jährige Schülerin Emma Gonzalez, die es mit einer Wutrede gegen US-Präsident Trump nach dem Schulmassaker in Florida schlagartig zu weltweiter Berühmtheit gebracht hat.
 
Katja Weber und Holger Klein sprechen über Emma Gonzales in unserem Bild der Woche mit radioeins-Kunsthistorikerin Christina Landbrecht.

Bild der Woche © radioeins
Screenshot/www.thesun.co.uk
Download (mp3, 6 MB)
16:40

Der heiße Scheiß

Fahrverbote

Werner Doyé und Andreas Wiemers sind Satireautoren. Auf radioeins besprechen sie einmal pro Woche DER HEISSE SCHEISS. Es geht um wochenaktuelle Spitzenleistungen beim menschlichen Zusammenleben, um neue Rekorde aus Politik, Gesellschaft, Sport und Unterhaltung.

Werner Doyé und Andreas Wiemers © radioeins
radioeins
Werner Doyé und Andreas Wiemers © radioeins
radioeins
14:40

Neueröffnung

Weltweit erstes Museum des Kapitalismus in Berlin

Über 175 Museen und Sammlungen gibt es in Berlin. Dennoch fehlt nach wie vor eins: nämlich eins über den Kapitalismus.

Julian Genten © radioeins/Witzki
radioeins/Witzki

Heute Abend eröffnet das weltweit erste Museum das Kapitalismus in Berlin, in der Köpenicker Straße 172 in Berlin-Kreuzberg – mit wohlgemerkt freiem Eintritt, wie sich das für ein Museum mit diesem Titel gehört.   
 
Was es da Kapitalistisches zu sehen gibt und warum so ein Museum gefehlt hat, das fragen Katja Weber und Holger Klein einen der dortigen Kuratoren, Julian Genten. [mehr]

Julian Genten © radioeins/Witzki
radioeins/Witzki
Download (mp3, 4 MB)
13:40

Pyeonchang 2018

Olympia aus sportmedizinischer Sicht

Günter Frenzel hat die deutschen Athleten in Pyeonchang medizinisch betreut. Elf olympische Spiele, sechs im Winter und fünf im Sommer, hat er bereits begleitet.

Biathlon-Wettkampf bei den Olympischen Winterspielen 2018 © imagp/Xinhua
imagp/Xinhua

Wie Olympia aus sportmedizinischer Sicht gelaufen ist, haben Katja Weber und Holger Klein mit Sportmediziner Günter Frenzel besprochen.

13:20

Debüt erscheint im März

Superorganism

Wenn man ihre Auftritte sieht, dann erinnert einen das vom Look her eher an ABBA und die 70er. Musikalisch sind sie jedoch irgendwo zwischen Synthesizern und Indie-Pop einzuordnen.

Gitarrist Harry von "Superorganism" © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster

Vor fast genau einem Jahr mailten sich die acht Mitglieder der Band Superorganism zum ersten Mal über Internet zusammen. Dann machte sie der Song "Something for your M.I.N.D." quasi über Nacht berühmt – und inzwischen werden sie schon als Newcomer-Stars 2018 gehypt.
 
Anfang März erscheint ihr Debütalbum, heute spielen sie im Festsaal Kreuzberg und vorher sprechen wir auf radioeins über sie. Superorganism, das sind acht Musiker- und Musikerinnen aus Großbritannien, Südkorea, Japan, Australien und Neuseeland. Einer davon ist der Gitarrist Christopher Young, der bei Katja Weber und Holger Klein im Studio zu Gast war. [mehr]

Gitarrist Harry von "Superorganism" © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster