Sa02.11.
20:00 - 21:00

Buchvorstellung und Talk

Carola Rackete liest aus "Handeln statt Hoffen"

mit Marco Seiffert

Die Kapitänin Carola Rackete traf im Juni dieses Jahres eine mutige Entscheidung: trotz des Verbots des italienischen Innenministeriums lief sie mit der Sea Watch 3 und 40 aus dem Mittelmeer geretteten geflüchteten Menschen an Bord in den Hafen von Lampedusa ein. Damit wurde sie über Nacht weltweit bekannt: zum Vorbild für die einen, angefeindet von den anderen.

Carola Rackete liest aus "Handeln statt Hoffen" © rbb / Thomas Ernst

In Ihrem Buch „Handeln statt Hoffen – Aufruf an die letzte Generation“, erzählt sie, warum sie sich so bedingungslos für Menschlichkeit, globale Gerechtigkeit und Naturschutz einsetzt. Denn dass Menschen aus ihrer Heimat fliehen, hängt unmittelbar mit der Klimakrise und der zunehmenden globalen Ungerechtigkeit zusammen. Das Buch ist ein Aufruf, endlich zu handeln, denn es geht um nichts weniger als die gemeinsame Zukunft auf unserem Planeten.
 
„Handeln statt Hoffen“ erscheint erst am 4. November. doch wir werfen gemeinsam mit Carola Rackete bereits vorab einen Blick in das Buch. radioeins lädt am Samstag, den 2. November, zur Buchvorstellung und zum Talk in den Großen Sendesaal des rbb, moderiert von Marco Seiffert.


„Handeln statt Hoffen – Aufruf an die letzte Generation“ von Carola Rackete erscheint bei Droemer/Knaur, hat 176 Seiten und kostet 16,00 Euro.

Alle Autorenhonorare aus dem Buch werden gespendet an die NGO "borderline-europe – Menschenrechte ohne Grenzen e. V.", die sich für die Rechte Geflüchteter einsetzt.