Mo24.09.
05:00 - 10:00

mo-fr, 05:00 - 10:00 | sa-so, 06:00 - 09:00

Der schöne Morgen

Die radioeins Morgenshow

Stefan Rupp © rbb, Jim Rakete

Tagesvorschau +++ Fall Maaßen: Hat die Koalition neue Lösung gefunden? +++ Gut & Börse +++ Causa Maaßen: Heute Sondersitzung Parteivorstand und Fraktion +++ Stimmt’s, dass brennendes Kaffeepulver Wespen abschreckt? +++ Kommentar: Maaßen wird doch nicht zum Staatssekretär befördert +++ Rückblick 4. Bundesliga Spieltag +++ Gestern OB-Wahl in Potsdam - wer geht in die Stichwahl? +++ "8 Borders, 8 Days" beim Human Rights Film Festival +++ "Aquarius" nimmt Migranten vor Libyen auf - Panama will Rettungsschiff die Flagge entziehen +++ Denkpause

09:38

Zum Human Rights Film Festival Berlin

Die europäische Migrations- und Asylpolitik - aus Sicht der Hilfsorganisation IRC

Sie fliehen vor Krieg, Terror und Armut: Knapp 70 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht – vor allem aus Syrien, Afghanistan, Myanmar und Südsudan.

Eine verschlissene Europa-Fahne © imago/CHROMORANGE
imago/CHROMORANGE

Eine Woche lang - noch bis zum 26. September 2018 - beschäftigt sich das "Human Rights Film Festival Berlin" in Filmen und Podiumsdiskussionen mit dem Thema Menschenrechte - unter der Schirmherrschaft von Ai Weiwei. Heute Abend zum Beispiel mit Amanda Baillys Dokumentarfilm "8 Borders, 8 Days", in dem es um das Schicksal der alleinerziehenden Mutter Sham und ihrer beiden Kinder geht: Während ihrer Flucht auf illegalem Wege aus ihrem Heimatland Syrien, geraten sie immer wieder in lebensgefährliche Situationen.

Menschenrechtsorganisationen kritisieren die Asylpolitik der EU schon lange, werfen ihr u.a. Abschottung und Kooperationen mit Drittstaaten, die gegen Menschenrechte verstoßen, vor.

Ralph Achenbach ist Geschäftsführer für das International Rescue Committee (IRC) Deutschland, einer internationalen Hilfsorganisation für Flüchtlinge und Kriegsopfer. Stefan Rupp und Christoph Azone sprechen mit ihm über die europäische Migrations- und Asylpolitik.
[mehr]

Eine verschlissene Europa-Fahne © imago/CHROMORANGE
imago/CHROMORANGE
Download (mp3, 4 MB)
09:10

Mittelmeer

"Aquarius" nimmt Migranten vor Libyen auf - Panama will Flagge entziehen

Das Rettungsschiff "Aquarius 2" hat vor Libyen weitere Migranten in Seenot aufgenommen. Auf Betreiben der italienischen Regierung will Panama nun dem Schiff seine Flagge entziehen. SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen zeigten sich "erschüttert".

Die "Aquarius" auf hoher See im Mittelmeer © imago/JOKER
imago/JOKER

Nach einem komplizierten Einsatz und nach Verhandlungen mit der libyschen Küstenwache hat das Rettungsschiff "Aquarius 2" gestern in internationalen Gewässern 47 Menschen aufgenommen, twitterte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée. Darunter seien 17 Minderjährige und eine Schwangere. Bereits letzte Woche hatte das Rettungsschiff elf Migranten aufgenommen.

Bisher ist allerdings unklar, wohin die "Aquarius" fahren wird. Italien und Malta lehnten ein Einlaufen bereits ab. Auch mit der Registrierung der "Aquarius" gibt es Probleme: Die Schifffahrtsbehörde Panamas kündigte an, dem Schiff die Registrierung zu entziehen. Grund ist eine Beschwerde der italienischen Behörden, weil die "Aquarius" sich geweigert hatte, aufgenommene Flüchtlinge in ihren Ausgangshafen nach Libyen zurückzubringen.
 
Wir sprachen mit unseren Korrespondenten für Panama und Italien, Anne-Katrin Mellmann und Jan-Christoph Kitzler.

08:38

Aktuell

Oberbürgermeisterwahl in Potsdam geht in Stichwahl

In Potsdam ist die erste Runde der Wahl eines neuen Oberbürgermeisters zu Ende gegangen. Keiner der sechs Bewerber erreichte dabei die nötige absolute Mehrheit.

Die Oberbürgermeisterkandidaten Schubert (SPD), Armbruster (Die Grünen), Friederich (CDU), Trauth (parteilos, für Die Linke), Hohloch (AfD) und Boede (Die Andere) (v.l.) am Wahlabend im Rathaus © imago/Martin Müller
imago/Martin Müller

Der SPD-Kandidat Mike Schubert erhielt laut vorläufigem Endergebnis mit 32,2 Prozent die meisten abgegebenen Stimmen. Er tritt am 14. Oktober gegen die parteilose Martina Trauth an, die für die Linke ins Rennen ging. Trauth kam auf 19,1 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 53 Prozent und damit rund acht Prozent höher als bei der letzten Wahl.

Auf den Rängen drei und vier folgen die Kandidaten von CDU und Die Andere - dahinter liegen die von der AfD und den Grünen.

Stefan Rupp und Christoph Azone sprachen darüber mit radioeins-Brandenburg-Reporterin Amelie Ernst.

Die Oberbürgermeisterkandidaten Schubert (SPD), Armbruster (Die Grünen), Friederich (CDU), Trauth (parteilos, für Die Linke), Hohloch (AfD) und Boede (Die Andere) (v.l.) am Wahlabend im Rathaus © imago/Martin Müller
imago/Martin Müller
Download (mp3, 4 MB)
07:40

SPD

Der Fall Maaßen und die SPD

Nach massiver Kritik aus der SPD forderte Parteichefin Nahles am Freitag CSU-Chef Seehofer und Bundeskanzlerin  Merkel dazu auf, über die Zukunft des Verfassungsschutzpräsidenten noch einmal neu zu verhandeln. Nun wird Maaßen nicht befördert und verdient künftig auch nicht mehr Geld.

Hilde Mattheis (SPD) © imago/photothek
imago/photothek

Wie kommt diese Entscheidung an der SPD-Basis an?
 
Vor der heutigen Sondersitzung von Parteivorstand und Fraktion sprachen wir mit Hilde Mattheis, SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Forums Demokratische Linke 21.
 
"Ich finde, die Korrektur einer Entscheidung ist schon ein ganz wichtiger Hinweis, denn die Empörung war ja nicht nur in der SPD sehr groß, sondern in der allgemeinen Gesellschaft und ich finde, wenn Politik erkennt, eine Fehlentscheidung gemacht zu haben und diese korrigiert, ist das schon in Ordnung.  Ich glaube, dass diese Entscheidung von gestern eine ist, wo Spitzenpolitiker sagen, wir haben etwas falsch entschieden, wir haben uns korrigiert und jetzt geht man wieder im Prinzip in das allgemeine Tagesgeschäft."
Hilde Mattheis, SPD

Hilde Mattheis (SPD) © imago/photothek
imago/photothek
Download (mp3, 4 MB)
07:10

Neue Entscheidung

Maaßen wird Sonderberater im Bundesinnenministerium

Der bisherige Verfassungsschutzpräsident Maaßen soll künftig im Bundesinnenministerium als Sonderberater für europäische und internationale Aufgaben zuständig sein. Darauf haben sich die Parteivorsitzenden der großen Koalition gestern Abend geeinigt, teilte Bundesinnenminister Seehofer in Berlin mit.

Bundesinnenminister Seehofer zusammen mit Verfassungsschutzpräsident Maaßen © dpa/Michael Kappeler
dpa/Michael Kappeler

Die Spitzen der Koalition haben sich auf eine neue Verwendung von Verfassungsschutz-Präsident Maaßen verständigt. Wie Bundesinnenminister Seehofer gesterb Abend mitteilte, wird Maaßen Sonderberater im Range eines Abteilungsleiters in seinem Ministerium. Seine Besoldung bleibe unverändert. Maaßen werde für europäische und internationale Aufgaben zuständig sein. 

Die ursprünglich vereinbarte Beförderung des Verfassungsschutzchefs zum Staatssekretär im Bundesinnenministerium war parteiübergreifend auf massive Kritik gestoßen. SPD-Chefin Nahles hatte die Vereinbarung deswegen aufgekündigt und um ein neues Gespräch der Parteichefs gebeten.

Christoph Azone und Stefan Rupp sprechen darüber mit Jörg Seisselberg aus dem ARD-Hauptstadtstudio.

Bundesinnenminister Seehofer zusammen mit Verfassungsschutzpräsident Maaßen © dpa/Michael Kappeler
dpa/Michael Kappeler
Download (mp3, 4 MB)
06:20

War schön jewesen

Mus aufm Radweg

Lea Streisand © Stephan Pramme
Stephan Pramme

Geschichten aus der großen Stadt von Lea Streisand... [mehr]

Lea Streisand
Stephan Pramme
Download (mp3, 2 MB)
05:38

Bermudadreieck

No. 41 von der Dave Matthews Band

Versunkene Songs - gehoben von radioeins

Bermudadreieck

Es gibt Songs, die sind wie vom Erdboden verschwunden. Nur wenige können sich überhaupt an sie erinnern. Zu diesen wenigen gehören die Hörer von radioeins. Mit ihrer Hilfe retten wir jede Woche ... [mehr]

Bermudadreieck
05:20

Wissen

Stimmt's, dass brennendes Kaffeepulver Wespen abschreckt?

Stimmts?
radioeins

Gute Fragen verlangen gute Antworten. Die Antwort auf diese guten Fragen gibt es jeden Morgen von radioeins-Chefklugscheißer Christoph Drösser. Wenn auch Sie eine Frage haben, die Ihnen auf der ... [mehr]

Stimmts?
radioeins
05:10

Denkpause

Wie lange warst Du bei deinen Eltern? Dreieinhalb Kilo.

Tweet von Jenna aka @Dunk3lh3rz

Denkpause

Podcast

Der schöne Morgen

Podcast - Der schöne Morgen
radioeins

Der schöne Morgen mit allem, was sie verpasst haben, seit sie ins Bett gegangen sind - das neueste aus Politikerzimmern und Schloss-Sälen, aus Laboren und der schönste Tratsch. Fünf Stunden mit ... [mehr]

Rubriken

Podcast: Art aber fair mit Marie Kaiser
radioeins/Schuster

Art aber fair

Die Kunstkritik auf radioeins

Bermudadreieck

Bermudadreieck

Versunkene Songs

Publizist Peter Zudeick in der Talk-Show Anne Will
imago/Müller-Stauffenberg

Der politische Wochenrückblick

Peter Zudeick zieht Bilanz

Podcast: Einfach Schroeder
radioeins

Einfach Schroeder!

Comedy

Horst Evers

Horst Evers

Comedy

Eine Grüne Fahrradampel bei abendlichem Straßenverkehr in Potsdam
imago/Martin Müller

Rad'n'Roll

die Fahrradexperten auf radioeins

Stimmts?
radioeins

Stimmt's?

Alltagsfragen beantwortet...

Lea Streisand
Stephan Pramme

War schön jewesen

Geschichten aus der großen Stadt...

Dietmar Wischmeyer
Frank Wilde

Wischmeyers Schwarzbuch

Er ist der Tunnel am Ende des Lichts...