Mo16.07.
13:00 - 16:00

mo-do, 13:00 - 16:00

radioeins

mit Steen Lorenzen

Steen Lorenzen © rbb, Jim Rakete

Neue Songs und große Alben, junge Götter und alte Helden – radioeins atmet Musik und Sie atmen mit. Täglich gibt es eine neue Story über das Album der Woche. Dienstags gibt es "Strom und Drang" und am Mittwoch sind wir "Back in Black" mit dem Vinyl der Woche. Und damit, dass hier alle wichtigen Musiker zu Wort kommen, die in, über oder nicht weit entfernt von Berlin und Brandenburg unterwegs sind, müssen wir ja wohl nicht großartig angeben, oder?

15:10
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

Lamp Lit Prose von Dirty Projectors

Lamp Lit Prose von Dirty Projectors
Domino Records

Die Formelhaftigkeit aktueller Indierock Alben langweilt Dave Longstreth, denn er liebt die überraschenden Wendungen und verrückte Einfälle. Das war schon immer das Konzept hinter seinem Projekt Dirty Projectors. Meist vergräbt er sich in seinem Studio, sammelt Ideen, experimentiert mit Sounds und schaut neugierig, was dabei herauskommt. Es ist nicht immer einfach seinen Ideen zu folgen, aber diesmal geht es Dave Longstreth nicht nur um innovative Sounds, sondern die Stücke sollen berühren, etwas zeitloses ausstrahlen. Und das gelingt, vor allem dann, wenn er seine musikalischen Freunde mit ins Boot holt. "(I Wanna) Feel It all" könnte ein Chet Baker Track sein, "What is The Time" ruft Erinnerungen an Prince hervor und seine Zusammenarbeit mit Robin Pecknold von den Fleet Foxes ist lupenreiner Folkpop aus Kalifornien. Alles in allem das bislang zugänglichste Album der Dirty Projectors. [mehr]

14:10

Interview

Freya Ridings

Zu Gast im radioeins Studio

Freya Ridings © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster

Es dauert noch eine Weile bis Freya Ridings am 20. September im "Musik & Frieden" auftreten wird. Auch ist noch nicht klar, wann ihr Debütalbum erscheinen wird, aber vielleicht erfahren wir heute näheres, wenn Freya Ridings live zu uns ins Studio kommt.

Freya Ridings © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster
13:40

Interview

North Sea Jazz Festival 2018

Zu Gast im radioeins Studio

North Sea Jazz Festival
North Sea Jazz Festival

Das North Sea Jazz Festival in Rotterdam hat eine lange Tradition und ist nicht nur etwas für "Jazz Puristen". Die Festival Organisatoren spannen mit ihrem vollgepackten Programm einen weiten Bogen. Neben Jazzlegenden wie Charles Lloyd, Pharoah Sanders, Pat Metheny oder Mulatu Astatke, treten auch Soulstars wie Earth, Wind & Fire, The O'Jays, oder Nile Rodgers Chic auf.
 
Komplettiert wird das Programm mit hochgehandelten Newcomern wie Ibeyi, Durand Jones & The Indications, oder dem Bluesgitarristen Gary Clark Jr., sowie zahlreichen, bislang kaum bekannten Bands.
 
Radioeins Mitarbeiter Volker Düspohl war an dem vergangenen Wochenende beim Festival in Rotterdam und schildert seine Eindrücke.
 
 

North Sea Jazz Festival
North Sea Jazz Festival
Download (mp3, 6 MB)