So20.10.
14:00 - 16:00

Der radioeins Talk

Düzen Tekkal in der Hörbar Rust

mit Bettina Rust

Es gibt nicht so viele Menschen, die ihr Leben einer Mission widmen, die allen zugute kommt. Erst recht nicht, wenn diese Mission auch noch unbequem und lebensbedrohlich ist. Aber Düzen Tekkal wirkt, als hätte sie da gar keine Wahl.

Bettina Rust zusammen mit Düzen Tekkal (li.) © radioeins

Die 41jährige besitzt ein großes Herz, kräftige Gedanken und einen Willen, der so stark ist, dass sie sich auch mit dem IS, dem sogenannten Islamischen Staat oder den Schergen Erdogans anlegt. Deutlich und nachvollziehbar kommentierte sie beispielsweise gerade erst in dieser Woche bei Maybritt Illner und Markus Lanz die türkische Militäroffensive in Syrien. Ein Thema, bei dem sich die meisten Verantwortlichen lieber auf das weiche und verschwurbelte Kissen der Diplomatie setzen.

Klare Worten findet die in Hannover geborene Tekkal, deren Eltern jesidische Kurden sind, auch beim Thema Integration. Wer die freiheitlich-demokratischen Werte dieses Landes mit all seinen Nischen und Privilegien sabotiert, dem sollen Konsequenzen drohen.

Für ihre Arbeit als Autorin und Filmemacherin wurde Düzen Tekkal vielfach ausgezeichnet, fast wäre sie mal Bundesministerin für Integration geworden. Aber das kann ja noch kommen - wir sind gespannt auf Düzen Tekkal in der Hörbar Rust auf radioeins.

Archiv: Rüdiger Nehberg in der Hörbar Rust (25.08.2013)

Zur Erinnerung an Rüdiger Nehberg, Aktivist für Menschenrechte und Survival-Experte.

Rüdiger Nehberg zu Gast in der Hörbar Rust

Zur Erinnerung an Rüdiger Nehberg, Aktivist für Menschenrechte und Survival-Experte. Patent ist der gebürtige Bielefelder schon als Junge. Er bastelt sich ein Fahrrad, mit dem er knapp 17-jährig für zwei Monate Richtung Marokko fährt. Alleine überquert er Stadt- und Landesgrenzen, schläft nachts im Freien. Die Reisen und das Thema "Survival" bleiben das Hauptthema im Leben von Rüdiger Nehberg, der für fast 30 Jahre als Konditormeister in Hamburg parallel noch ein verhältnismäßig geordnetes Leben führt. Ende der 80er jedoch widmet sich der Abenteurer verstärkt den Belangen bedrohter Völker und Gebiete, richtet mit spektakulären Aktionen das Augenmerk auf die Ausrottung indigener Stämme, baut Kliniken im brasilianischen Dschungel oder in Äthiopien und gilt mit seiner Frau Annette als einer der wichtigsten Kämpfer gegen die weibliche Genitalverstümmlung, der sich weltweit nach wie vor - täglich! -etwas sechs bis 8.000 Mädchen und Frauen unterziehen müssen. Die Hörbar mit Rüdiger Nehberg vom 25. August 2013 aus dem Park am Gleisdreieck auf radioeins.