Fr13.07.
05:00 - 10:00

mo-fr, 05:00 - 10:00 | sa-so, 06:00 - 09:00

Der schöne Morgen

Die radioeins Morgenshow

Tom Böttcher © rbb, Jim Rakete

Die erste Frage des Tages: Steht die Welt noch? Die erste Tat des Tages: radioeins anschalten. Die erste Erkenntnis des Tages: Die Welt steht noch – und sie klingt spannend, lustig, traurig und überraschend. Der schöne Morgen kommt mit allem, was Sie verpasst haben, seit sie ins Bett gegangen sind. Das Neueste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport. Fünf Stunden popgenialer Qualitätsjournalismus aus einer besseren Radio-Galaxie.

09:10

Zu Besuch in Großbritannien

Trump trifft sich mit May und Queen - große Proteste erwartet

Es ist Donald Trumps erster Besuch in Großbritannien – der US-Präsident zeigte sich gestern gewiss, die Briten würden ihn sehr mögen, weil er so hart in Einwanderungsfragen sei.

Demonstranten halten Schilder mit der Aufschrift "Trump not welcome" vor der US-Botschaft in London hoch © Gareth Fuller/PA via AP
Gareth Fuller/PA via AP

Doch die Realität sieht ein bisschen anders aus: Heute, am Tag, an dem Trump Premierministerin May und Königin Elizabeth trifft, sind in London Proteste mit 100.000 Teilnehmern geplant. Auf dem Platz vor dem britischen Parlament soll ein sechs Meter großer Ballon aufsteigen – der Trump als beleidigtes Riesenbaby in Windeln zeigt.

Über Trumps Besuch in Großbritannien sprechen Tom Böttcher und Marco Seiffert mit dem Politikwissenschaftler Anthony Glees. Er leitet das Zentrum für Geheimdienst-Studien an der University of Buckingham.

Demonstranten halten Schilder mit der Aufschrift "Trump not welcome" vor der US-Botschaft in London hoch © Gareth Fuller/PA via AP
Gareth Fuller/PA via AP
Download (mp3, 6 MB)
08:40

Fußball WM

Die WM neigt sich dem Ende - Ausblick auf das Finale

Frankreich und Kroatien spielen am Sonntag um den Titel der WM 2018 in Russland. Für die Kroaten ist es das erste WM-Finale überhaupt. Frankreich könnte nach zwanzig Jahren den zweiten Titel holen. Belgien und England machen den Kampf um Platz 3 am Samstag unter sich aus.

Luka Modric aus Kroatien bejubelt den Einzug ins WM-Finale © Damir Senèar/HINA/dpa
Damir Senèar/HINA/dpa

"Ja, es ist noch zu früh für ein richtiges Fazit, aber einen Eindruck haben wir ja wohl inzwischen gewonnen. Ich fand diese WM bislang jedenfalls sehr bemerkenswert, überraschend, leidenschaftlich, fast durchweg mit guten Schiedsrichterleistungen. Dass dann England, Frankreich, Belgien und Kroatien die letzten vier Teams im Turnier seien würden, ganz ehrlich, wer von uns hat das so prophezeit?" - kommentiert Andreas Ulrich beim radioeins Tippspiel und gibt im Gespräch mit Tom Böttcher und Marco Seiffert einen Ausbick auf das Finale am Sonntag in Moskau.

Luka Modric aus Kroatien bejubelt den Einzug ins WM-Finale © Damir Senèar/HINA/dpa
Damir Senèar/HINA/dpa
Download (mp3, 6 MB)
08:10

Kommentar von Brigitte Fehrle

US-Präsident Trump bekennt sich zur NATO

US-Präsident Trump hat sich zufrieden über den NATO-Gipfel in Brüssel geäußert. Es sei ein großartiges Treffen gewesen, sagte Trump vor der Presse. Zum Abschluss des Treffens erklärte er, die USA blieben der Allianz verpflichtet. Er glaube an die NATO.

US-Präsident Donald Trump beim NATO-Gipfel in Brüssel © AP Photo/Pablo Martinez Monsivais
AP Photo/Pablo Martinez Monsivais

Er habe mit seiner deutlichen Kritik an den zu niedrigen Verteidigungsausgaben der Bündnispartner erreicht, dass nun alle ihre Beiträge erhöhen wollten - und zwar über das ursprüngliche Ziel von zwei Prozent der Wirtschaftsleistung hinaus. Das sei ein enormer Fortschritt, so Trump. Angesichts dieser Entwicklung stünden die Vereinigten Staaten weiter zur NATO und den gemeinsamen Bündnisverpflichtungen.

Frankreichs Präsident Macron bekräftigte hingegen, die Ausgabenziele der NATO seien nicht verändert worden. Bundeskanzlerin Merkel legte sich ebenfalls nicht auf höhere Ausgaben fest, schloss sie aber auch nicht aus.

Brüstet sich Trump zurecht mit dem Erfolg nach der Sondersitzung beim NATO-Gipfel? Ein Kommentar von der Journalistin Brigitte Fehrle.

US-Präsident Donald Trump beim NATO-Gipfel in Brüssel © AP Photo/Pablo Martinez Monsivais
AP Photo/Pablo Martinez Monsivais
Download (mp3, 4 MB)
07:40

Stadtleben

Initiative "Berlin Werbefrei" reicht Antrag auf Volksbegehren ein

Wer durch Berlin läuft, kann ihr nicht entkommen: Werbung ist überall. In der U-Bahn, an der Bushaltestelle, auf LED-Werbetafeln und an riesigen Reklametafeln an Häuserwänden. Allein mit Plakatwerbung wurden im vergangenen in Berlin über 270 Millionen Euro erlöst. Eine Initiative für weniger Werbung im Berliner Stadtbild will einen Antrag auf ein Volksbehren einreichen.

Werbefläche in einem Berliner U-Bahnhof © imago/Steinach
imago/Steinach

Die Initiatoren von "Berlin Werbefrei" werden nach eigenen Angaben der Innenverwaltung heute Vormittag rund 40.000 gesammelte Unterschriften übergeben. Die Hälfte dieser Unterschriften muss gültig sein, um die nächste Etappe auf dem Weg zu einem Volkbegehren zu nehmen, bei der dann 200.000 Unterschriften nötig wären. 

Besonders die großflächige Außenwerbung an Gerüsten oder digitalen Displays will die Initiative per Gesetz verbieten lassen. Aber auch Werbung in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen oder Kitas soll gesetzlich stärker reguliert werden.

Tom Böttcher und Marco Seiffert sprechen darüber mit einem der Initiatoren - Fadi El-Ghazi.

Werbefläche in einem Berliner U-Bahnhof © imago/Steinach
imago/Steinach
Download (mp3, 5 MB)
06:40

Politik

Bringt Trump die NATO in Gefahr?

US-Präsident Trump sieht nach Auseinandersetzungen beim NATO-Gipfel einen "enormen Fortschritt" bei den Verteidigungsausgaben der Partnerländer. Daher stünden die Vereinigten Staaten weiter zu dem Militärbündnis, erklärte Trump. Vorher soll sich der US-Präsident wütend über die mangelnde Zahlungsbereitschaft der Europäer geäußert haben. Laut Informationen der Deutschen Presseagentur soll er auch mit einem Alleingang der USA beim Thema Verteidigung gedroht haben.

US-Präsident Doanld Trump beim NATO-Gipfel in Brüssel © AP Photo/Pablo Martinez Monsivais
AP Photo/Pablo Martinez Monsivais

„Es sei ein beeindruckender Gipfel gewesen“, lobte US-Präsident Trump gestern vor seiner Abreise aus Brüssel. Er sieht sich als Sieger, denn alle NATO-Mitgliedsstaaten hätten erhöhte Verteidigungsausgaben zugesichert, ohne dass konkrete Zahlen vorliegen.

Erst drohte Trump angeblich der NATO mit einem Alleingang der USA in Verteidigungsfragen – jetzt lobt er das Bündnis und bezeichnet es als „gut geölte Maschine“.

Was bezweckt Trump mit diesem Zick-Zack-Kurs? Tom Böttcher und Marco Seiffert sprechen darüber mit Otfried Nassauer, dem Leiter des Informationszentrum für transatlantische Sicherheit in Berlin.

US-Präsident Doanld Trump beim NATO-Gipfel in Brüssel © AP Photo/Pablo Martinez Monsivais
AP Photo/Pablo Martinez Monsivais
Download (mp3, 4 MB)
05:20

Wissen

Stimmt's, dass man Fettpolster wegmassieren kann?

Stimmts?
radioeins

Gute Fragen verlangen gute Antworten. Die Antwort auf diese guten Fragen gibt es jeden Morgen von radioeins-Chefklugscheißer Christoph Drösser. Wenn auch Sie eine Frage haben, die Ihnen auf der ... [mehr]

Stimmts?
radioeins
05:10

Denkpause

Gar nichts erlebt. Auch schön.

Wolfgang Amadeus Mozart, Tagebucheintrag vom 13. Juli 1770 - frei nach Eugen Egner

Denkpause

Podcast

Der schöne Morgen

Podcast - Der schöne Morgen

Der schöne Morgen mit allem, was sie verpasst haben, seit sie ins Bett gegangen sind - das neueste aus Politikerzimmern und Schloss-Sälen, aus Laboren und der schönste Tratsch. Fünf Stunden mit ... [mehr]

Rubriken

Podcast: Art aber fair mit Marie Kaiser
radioeins/Schuster

Art aber fair

Die Kunstkritik auf radioeins

Bermudadreieck

Bermudadreieck

Versunkene Songs

Publizist Peter Zudeick in der Talk-Show Anne Will
imago/Müller-Stauffenberg

Der politische Wochenrückblick

Peter Zudeick zieht Bilanz

Florian Schroeder
Frank Eidel

Einfach Schroeder!

Comedy

Horst Evers

Horst Evers

Comedy

Eine Grüne Fahrradampel bei abendlichem Straßenverkehr in Potsdam
imago/Martin Müller

Rad'n'Roll

die Fahrradexperten auf radioeins

Stimmts?
radioeins

Stimmt's?

Alltagsfragen beantwortet...

Lea Streisand © Stephan Pramme
Stephan Pramme

War schön jewesen

Geschichten aus der großen Stadt...

Dietmar Wischmeyer
Frank Wilde

Wischmeyers Schwarzbuch

Er ist der Tunnel am Ende des Lichts...